Gewebecontainer

Flexible Gewebecontainer

mit Auslaufkonus bieten beim Zwischenlagern oder Transport von Schüttgütern allerlei Vorteile, denn sie lassen sich sowohl von der Form her als auch wegen der Eigenschaften des Gewebes recht gut der Aufgabenstellung anpassen. Sie sind mit abnehmbarem Deckel oder mit staubdichter Andockeinrichtung lieferbar. Und für das Gewebe können offenporige, atmungsaktive oder luftdichte Ausführungen gewählt werden. Die Gestelle hingegen bestehen aus lackiertem oder verzinktem Stahl oder auch aus Edelstahl.

Die Container eignen sich daher für nahezu alle Schütt- und Stückgüter: Nahrungs- und Genussmittel, Kunst- und Baugrundstoffe, Korken oder Talkum-Pulver. Standardmäßig sind sie mit Volumina zwischen 0,5 und 2,0 Quadratmetern erhältlich. Auch ,,maßgeschneiderte" Sonderanfertigungen sind realisierbar. Die flexible Haut verleiht den Containern ein gutes Auslaufverhalten. Für auslaufschwierige Güter gibt es zusätzliche Austragshilfen, die mit Druckluft betrieben werden.

Hersteller dieser Allrounder ist A.B.S. Silo- und Förderanlagen. Zum Kundendienst des Unternehmens gehören Beratung auf der Grundlage umfangreicher Einsatzerfahrung, Engineering und die leihweise Überlassung von Flex-Containern für Testzwecke.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flexibler Container

Leicht rein, leicht raus

Das wussten schon die alten Kohlehändler und nutzen flexible Gewebe, sprich Säcke, für den Transport und die Zwischenlagerung von Schüttgütern und kleinen Formteilen, wozu nun mal auch Kohle gehört. Allerdings wussten sie wohl nicht, dass A.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite