Ex-Steckverbinder

Speziell für Zone 1-Anwendungen

in der Niederspannungstechnik wurde der neue 7-polige Steckverbinder entwickelt (bei AC-Signalen 6+PE-polig). Er ist auf eine Bemessungsspannung von bis zu 400 VAC sowie einen Bemessungsstrom bis 16 A ausgelegt. Die MiniCLIX-Steckverbinder dienen zum Trennen nicht-eigensicherer Signale in explosionsgefährdeten Bereichen. Die innovative Technik erlaubt es Anwendern, alle Geräte und Systeme im Betrieb in der Zone 1 ohne Abschalten oder besondere Genehmigung zu installieren, warten oder auszutauschen; Ex d-Feldgeräte können mit einem Verbinder zu „Plug&Play“-Geräten umgerüstet werden. Die neue Variante bietet zwei Kontakte mehr als die bereits erhältlichen Modelle und unterstützt zudem größere Leitungsquerschnitte bis 15 Millimeter Durchmesser. Für die Baureihe, die bisher vor allem in der Signal- und Bustechnik und im Industrial Ethernet breite Verwendung findet, erschließen sich so weitere Anwendungsgebiete. Ein Einsatz bietet sich für die 7-polige miniCLIX-Version zum Beispiel bei Drehstrommotoren mit Wicklungsüberwachung oder auch für Servosignale zur Drehzahlsteuerung an. Die Verbinder erreichen die Schutzart IP66/IP68 und sind wahlweise in Kunststoffgehäusen, in vernickeltem Messing oder in Edelstahlverkleidung erhältlich. Auf Wunsch sind sie mit vorkonfektionierten Leitungen lieferbar. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite