Digitale Servoantriebe

Kürzere Verarbeitungszeiten

bieten die digitalen Servoantriebe Triodrive D und Mididrive D von ESR Pollmeier. Durch Weiterentwicklung der Hard- und Software konnten die Verarbeitungszeiten drastisch verkürzt werden. Für den Anwender bedeutet das: schnellere Reaktion auf Eingänge und Vorgabewerte, schnellere Ausgabe von Signalen und Funktionswerten und schnellere Abarbeitung der integrierten optionalen Positioniersteuerung (Teileprogramm) – insgesamt also eine höhere Dynamik.

Gegenüber der Vorgängerversion kann im normalen Vorgabebetrieb eine Geschwindigkeitssteigerung um bis zu 25 Prozent erzielt werden. Je nach Anwendungsgebiet werden die Laufzeiten in der Positioniersteuerung sogar um bis zu 50 Prozent verkürzt. Damit eröffnen sich insbesondere in zeitkritischen Anwendungen wie Elektronikfertigung oder Mess- und Prüfmaschinen neue Möglichkeiten für die Prozessoptimierung hin zu höheren Taktraten.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoregler

Mehr Prozessorleistung

ESR Pollmeier stellte auf der SPS IPC Drives seine neuen, mit mehr Prozessorleistung ausgestatteten Servoregler vor. Die Baureihe gibt es mit Nennströmen von 0,8 A bis 32 A (64 A Spitze) bei Anschluss an 230 V oder 3 × 400/480 V.

mehr...

Servoregler

Digital und leistungsfähig

Der Servo-Antriebsspezialist ESR Pollmeier stellt die neueste Generation seiner digitalen Servoregler vor: mit mehr Prozessorleistung, Profinet und einer universellen Schnittstelle für alle Motor-Lagegeber.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite