Schaltschrank-Kühlgeräte

Immer cool bleiben

die neuen Kühlgeräte Ecool mit regelbarem Kompressor von Seifert. Die Schaltschrank-Kühlgeräte passen sich bis 2.600 Watt der aktuellen Verlustleistung an und sorgen so für ein gleichmäßiges Temperatur-Niveau im Schaltschrank. Damit kann teure Energie gespart und die Auslegung vereinfacht werden.

Der Experte in Sachen Schaltschrank-Klimatisierung hat die Branche nach eigenen Angaben immer wieder mit Ideen wie der filterlosen Klimatisierung oder der Flexmaster-Zentralsteuerung überzeugt. Die neueste Entwicklung basiert auf einem kompakten Kältekompressor, der sich über einen Controller drehzahlvariabel auf die geforderte Kühlleistung einstellt. Die Vorteile für den Anwender: Die installierten Elektronikbauteile und auch das Kühlgerät werden durch das erreichte gleichmäßige Temperatur-Niveau im Schaltschrank weniger gestresst. Dadurch kann die Betriebssicherheit erhöht und eine längere Lebensdauer erreicht werden. Außerdem, ergänzt der Hersteller aus Ennepetal, minimiere sich die Kondensatbildung im Schrank.

Gleichzeitig sparen die neuen Kühlgeräte bis zu 30 Prozent Energie, da sie sich stufenlos auf den aktuell benötigten Kältebedarf einstellen. In Zeiten steigender Energiekosten und Bemühungen, den CO²-Ausstoß zu verringern, ist dies sicher ein Argument – gerade in größeren Produktionsanlagen mit einer Vielzahl von klimatisierten Schaltschränken. Bei kaum höheren Investitionskosten im Vergleich zu herkömmlichen Kühlgeräten rechneten sich die starken Ecool-Typen bereits nach wenigen Betriebsmonaten. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Panel-PCs

Performance-Upgrade der Panel-PCs

Bei Maschinen mit einer langen Lebensdauer muss auch eine lange Verfügbarkeit der Bediengeräte gewährleistet sein. Das Upgrade der OT1300-Produktserie von Bachmann bringt Hard- und Software auf einen zukunftsfähigen Stand und berücksichtigt die...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite