Mitarbeiter auf Zeit

Personal outsourcen?

Standardisierte Abläufe wie die Lohnbuchhaltung lassen sich in den Unternehmen in aller Regel problemlos an externe Dienstleister auslagern. Unter anhaltendem Kostendruck besteht die Versuchung, auch andere Aufgaben des Personalwesens nach außen zu geben, weil entsprechende Fachleute, beispielsweise für Eignungsdiagnostik oder Personalentwicklung, nicht adäquat ausgelastet werden können. Eine Alternative zum Outsourcing solcher Aktivitäten sind Expert Shared Services. Das meint, dass externe Interimskräfte einzelne Aufgaben aus der Personalarbeit übernehmen. Diese Mitarbeiter auf Zeit – ob nun Personalreferenten oder -manager – sind nach Angaben des Vermittlers sämtlich erfahrene Berufspraktiker, die in einem oder mehreren Bereichen Expertenkenntnisse haben. Sie werden mit Angaben zu ihren Fähigkeiten, Eigenschaften und Neigungen, in eine Datenbank aufgenommen und den Unternehmen erst nach sorgfältiger Prüfung der fachlichen und persönlichen Übereinstimmung vermittelt. Ein wichtiger Vorteil gegenüber dem Outsourcing der Personalarbeit: Wissen und Entscheidungskompetenz bleiben im Unternehmen.dr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite