Isolationswächter

Mit einem einfachen Dreh

lassen sich an den elektronischen Überwachungsgeräten der Reihe PMD Sigma von Pilz alle Daten einstellen und per Klick auf einer Chipkarte abspeichern. Das verringert nicht nur Rüst- und Inbetriebnahmezeiten sondern reduziert auch den Aufwand beim Gerätetausch. Die neuen Isolationswächter PMD S20 überwachen den Isolationswiderstand ungeerdeter AC/DC-Systeme einfach und zuverlässig – etwa im OP-Bereich, bei Off-shore-Anlagen oder in der Galvanisierindustrie – und verhindert damit Stromausfälle durch Kurzschluss. Eine separate Versorgungsspannung erlaubt zusätzlich die Überwachung spannungsloser Systeme. Ruhe- und Arbeitsstrom sind dabei über zwei Relais- und Analogeingänge frei parametrierbar.

Eine Schnellmontage über Rastfedern macht die Verwendung von Werkzeugen überflüssig. Das Einstellen sämtlicher Werte erfolgt einfach und sicher über einen Drehgeber mit Tastfunktion. Ein Klartext-Display unterstützt menügeführt die Parametrierung und bietet zugleich eine komfortable Diagnose. Sämtliche Werte können darüber eingestellt, angezeigt und abgerufen werden. Auch der aktuell gemessene Isolationswiderstand lässt sich permanent auf dem Display anzeigen. Einmal erstellte Werte können auf einer Chipkarte gespeichert werden. Alle Einstell-Elemente sind mit einer Abdeckung vor unbefugtem Zugriff gesichert und bieten somit einen erhöhten Schutz vor Manipulation. Die Isolationswächter PMD S20 verfügen über ein Weitspannungsnetzteil und sind damit universell einsetzbar.

Anzeige
Anzeige
361.6 KB
DatenblattHier geht es zum download...

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite