Anschluss- und Steuerleitungen

Ohne Trenn- und Gleitmittel

konnte man sich die Kabelproduktion lange Zeit nicht vorstellen. Das hat die Lapp-Gruppe geändert und eine neue Generation talkumfreier Ölflex Anschluss- und Steuerleitungen entwickelt.

Talkumpulver wird in der Kabelproduktion als Trenn- und Gleitmittel zwischen Mantel und Adern verwendet, um das Abziehen des Mantels zu ermöglichen und die Flexibilität des Kabels zu gewährleisten. Beim Abmanteln bereitet Talkum aber immer wieder Probleme: Einerseits verschmutzen die Maschinen, Arbeitsplätze und Werkzeuge, andererseits sind die Ziffern auf den Adern meist ohne Säuberung vom Talkumpulver nur schwer erkennbar. Darüber hinaus schwanken die Mantel-Abzugskräfte und sind oft zu hoch. Zudem kann bei dauerhafter Berührung mit Talkum und daraus resultierenden Hautirritationen das Tragen von Handschuhen sowie bei starker Staubkonzentration ein Atemschutz erforderlich sein.

Dem Entwicklungsteam von Lapp Kabel ist es nun gelungen, ein neuartiges, talkumfreies Herstellungsverfahren einzuführen, mit dem die gleiche Wirkungsweise wie beim Talkumieren der Adern erzielt wird. Die entsprechenden Fertigungsanlagen wurden im französischen Produktionswerk in Forbach bereits in Betrieb genommen. Mit dem neuen Verfahren werden zunächst die Classic 110-Leitungen produziert, auch die anderen Varianten werden nach und nach umgestellt. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anschluss- und Steuerleitungen

Reinigung in Rekordhöhe

Fassadenreinigung ist nichts für Feiglinge. Auch wenn die Fassadenbefahrsysteme sicher sind, müssen die Arbeiter absolut schwindelfrei sein. Dafür, dass tatsächlich nichts passiert, sorgen Anschluss- und Steuerleitungen des Stuttgarter Herstellers...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite