Familienunternehmen Elektrische Bauelemente

Mara Hofacker,

Firmengründer Franz Binder gestorben

Wie das Unternehmen Franz Binder Elektrische Bauelemente mitteilt, ist Firmengründer Franz Binder am 20. Mai im Alter von 90 Jahren verstorben. Der Seniorchef hatte 2014 die Geschäftsleitung an seinen Sohn Markus Binder übergeben.

Franz Binder, Firmengründer der Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente. © Binder

Als Gründer des Unternehmens hat er die Basis für all das gelegt, was Binder heute ist: ein erfolgreiches Familienunternehmen, bei dem der Mensch den Unterschied ausmacht.

Am 22. April 1929 als jüngstes von vier Kindern in Neckarsulm geboren, schloss Franz Binder 1947 seine Lehre als Dreher bei Kolbenschmidt in Neckarsulm ab. Nach über zehn Jahren Firmenzugehörigkeit und erfolgreicher Meisterprüfung startete er am 1. Januar 1960 in die Selbstständigkeit. In den Anfangsjahren noch als Werkstätte für Mechanik und Drehteile tätig, nahm binder 1968 die Produktion von Rundsteckverbindern auf. Seit 1972 ist das binder Headquarter in der Neckarsulmer Rötelstraße zu Hause. Nach der Jahrtausendwende hat sich die binder Gruppe zu einem international agierenden Familienunternehmen entwickelt, das heute weltweit 1.800 Mitarbeiter an 16 Standorten beschäftigt. Im Jahr 2014 übernahm Markus Binder die Geschäftsleitung von seinem Vater. Am 20. Mai 2019 ist Franz Binder im Alter von 90 Jahren verstorben.

Mensch geblieben
Franz Binder war nicht nur ein herausragender Unternehmer, sondern vor allem ein bodenständiger und aufrichtiger Mensch. Ihm lag das Wohl seiner Mitmenschen und vor allem seiner Mitarbeiter, für die seine Türe immer offen stand, sehr am Herzen. Er ist einfach Mensch geblieben und hat damit Maßstäbe gesetzt. Für Franz Binder war es immer wichtig, den Kontakt zu „seinen Leuten“ zu pflegen. Seine Aussage „Wenn’s der Firma gut geht, soll es auch den Leuten gut gehen“ werden sicherlich viele seiner Mitarbeiter und Geschäftspartner im Gedächtnis behalten.

Großartiges Lebenswerk
„Meine Familie und ich sind unendlich traurig über diesen schweren Verlust. Mein Vater hat ein großartiges Lebenswerk geschaffen. Ich bewundere vor allem seinen Mut, Entscheidungen zu treffen und dabei seine Ziele nie aus den Augen zu verlieren“, nimmt Markus Binder, geschäftsführender Gesellschafter der binder Gruppe, Stellung zum Tod von Franz Binder. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vertrieb

Übergabe im Weidmüller-Vorstand

Dr. Timo Berger wird zum 1. September Nachfolger von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe in Detmold. Seit 1. März arbeiten Berger und Álvarez Tobar eng zusammen.

mehr...