Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik> Mit optimierter Verdrahtungstechnik

KabelführungssystemFührung für alles

KDP On Demand

Mit der KDP On Demand bietet das Unternehmen Murrplastik Systemtechnik ein Kabelführungssystem, das in Größe, Form und Ausstattung komplett individualisiert werden kann.

…mehr

Thermisch-magnetischer SchutzschalterMit optimierter Verdrahtungstechnik

und der Hutschienenmontage ist der thermisch-magnetische Schutzschalter auch für den professionellen Einsatz in Schalt- und Steueranlagen geeignet. Das Gerät von E-T-A Elektrotechnische Apparate mit einer bemerkenswert schmalen Baubreite von nur 12,5 mm ermöglicht eine maximale Platzausnutzung auf der Hutschiene.

sep
sep
sep
sep
Thermisch-magnetischer Schutzschalter: Mit optimierter Verdrahtungstechnik

Die optionalen Signalkontakte (Öffner oder Schließer mit galvanischer Trennung), die Stromkreisabschaltungen an die SPS melden, sind bereits integriert. Darüber hinaus ist die Kipphebelbetätigung auf Wunsch mit einem Schutz ausgestattet, der ungewollte Abschaltungen des Lastkreises verhindert.

Das einpolige Basisgerät ist in fein abgestuften Nennströmen von 0,1 bis 32 A und mit fünf verschiedenen Auslösecharakteristiken verfügbar. Diese Variantenvielfalt erlaubt eine genaue Anpassung an die Dauer- beziehungsweise Einschaltströme in den Lastkreisen und den verdrahteten Leitungsquerschnitten. Für 2- oder 3-polige Absicherung werden die entsprechenden Basisgeräte werksseitig miteinander gekoppelt, damit bei Überlast in einer Phase sicher allpolig abgeschaltet wird. Die Teilgeräte können für unterschiedliche Nennstromstärken oder Kennlinien kombiniert werden.

Anzeige

Der Typ 4220 ist ein- und zweiphasig für die Nennspannungen AC 120 V / AC 240 V, dreiphasig bis AC 415 V und bei DC-Anwendungen bis 80 V konzipiert. Gemäß EN 60934 wird ein Kurzschluss-Schaltvermögen von 6000 A erreicht, bei den noch strengeren Prüfbedingungen nach UL 489 noch 5000 A. Das Gerät beinhaltet eine steckbare Verteilschiene mit Berührschutz für die einpolige Einspeisung und zwei Kunststoffklappen an den Hutschienenseiten der Gehäuse, die bei Bedarf abgenommen und als Verschluss seitlich in passende Nuten eingeschoben werden.

Die integrierten Signalkontakte können einzeln verdrahtet (Einzelsignalisierung) oder durch einsteckbare Schienen parallel geschaltet werden (Öffner). Eine weitere Anschlussmöglichkeit sind kleine Jumper, welche immer zwei Pole miteinander brücken, die somit in Reihe geschaltet werden (Schließer). Diese Stecktechnik sowohl auf der Einspeise- als auch der Signalisierungsseite erleichtert die gesamte Verdrahtung und sorgt dadurch für konkrete Zeit- und damit auch Kosteneinsparung. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Belden: Industrie 4.0 Live-Demo

BeldenIndustrie 4.0 Live-Demo

Belden, führender Anbieter von Signalübertragungslösungen für unternehmenskritische Anwendungen, zeigt auf der diesjährigen Hannover Messe seine Vernetzungs-, Kabel- und Verdrahtungslösungen für Anwendungen in den Bereichen Erneuerbare Energie, Schienentransportsysteme und Rechenzentrumsmanagement.

…mehr
Antriebssystem: Verdrahtung ist Vergangenheit

AntriebssystemVerdrahtung ist Vergangenheit

zumindest im Acopos Antriebssystem von Bernecker & Rainer. Hier wird konsequent auf Powerlink Safety gesetzt. Im Vergleich dazu wirkt die übliche Realisierung der Sicherheitstechnik bislang vergleichsweise archaisch.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Lasttrennschalter: Sicher trennen

LasttrennschalterSicher trennen

Das Unternehmen E-T-A Elektrotechnische Apparate präsentiert einen DC-Lasttrennschalter, der mit nur einer einzigen Bauvariante das sichere Trennen von bis zu 1.000 V DC und 30 A gewährleistet. Neben einer Zulassung nach EN 60947-3 ist auch eine UL-Zertifizierung für den amerikanischen Markt geplant.

…mehr
Schutzschalter: Sozusagen als Update

SchutzschalterSozusagen als Update

zur einpoligen Variante hat ETA Elektrotechnische Apparate einen zweipoligen elektronischen Schutzschalter für die Hutschienenmontage im Anlagenbau entwickelt.

Der zweipolige elektronische Schutzschalter ESS22-T erweitert die DC 24 V-Produktpalette des Herstellers.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Transmitter-Gehäuse

SensorgehäuseMatroschka in Gehäuseform

SmartGas Mikrosensorik entwickelt und produziert Infrarot-Absorptions-Sensoren (NDIR) für die Gasdetektion. Als SmartGas den neuen Sensor entwickelte, suchten die Konstrukteure nach passenden Gehäusen – einem für die ModulBox und einem für den gesamten Transmitter.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung