Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik> Leistungsfaktor optimiert

KabelführungssystemFührung für alles

KDP On Demand

Mit der KDP On Demand bietet das Unternehmen Murrplastik Systemtechnik ein Kabelführungssystem, das in Größe, Form und Ausstattung komplett individualisiert werden kann.

…mehr

PFC-ModuleLeistungsfaktor optimiert

Das Unternehmen Fortec, Anbieter von Stromversorgungs-, TFT-Display- und Embedded-Lösungen, hat die PFC-Module (Power Factor Correction) der Serie AIF von Astec Power in ihre Lösungspalette aufgenommen. Im Vergleich zu Astecs bisherigen Modulen zur Korrektur des Leistungsfaktors (PFC) bietet die für 1.600 Watt spezifizierte AIF-Modulgeneration eine um 30 bis 40 Prozent höhere Ausgangsleistung und ist mit einer Vielzahl innovativer Steuer-, Überwachungs- und Schutzfunktionen einschließlich aktiver Einschaltstrombegrenzung und Kurzschlussschutz ausgestattet. So liefern die PFC-Module zum Beispiel ein Warnsignal, falls die Ausgangsspannung unter den vom Anwender programmierten Pegel absinkt. Ein anderes Signal, das am „LD Enable“ Pin der Module verfügbar ist, kann nach erfolgter Einschaltsequenz zur Aktivierung der Last genutzt werden.

sep
sep
sep
sep
Elektrotechnik/Elektronik (ET): Leistungsfaktor optimiert

Darüber hinaus beinhalten die PFC-Module einen seriellen Kommunikationsbus (I2C) sowie einen internen Speicher (EEPROM), in dem von der jeweiligen Applikation benötigte System-Informationen abgelegt werden können. Besonders nützlich ist der I2C-Bus in Verbindung mit ATE-Systemen, bei denen sich die Module direkt auf dem Board befinden.

Anzeige

Die neuen PFC-Module sind für alle weltweit vorkommenden Eingangsspannungen von 85 bis 264 VAC ausgelegt, arbeiten mit einem Wirkungsgrad bis 95 Prozent und ermöglichen Leistungsfaktorkorrekturen von 0,97 bis 0,99 (0,99 typisch bei 2,3 A). Der Anteil an Oberwellen ist dabei nur sehr gering.

Ausgangsseitig liefern die Module Spannungen zwischen 377 und 393 VAC. Sollen höhere Leistungsanforderungen abgedeckt werden, lassen sich mehrere PFC-Module problemlos parallel schalten (aktive Stromaufteilung). Clock-in/Clock-out-Signale dienen dabei zur Synchronisation von PFC-Modulen.

Die Module sind für Betriebstemperaturen von –20 bis maximal 100 °C geeignet (Basisplatine) und erzielen eine MTBF von 1 Million Stunden. Mit ihren Zulassungen nach UL/CSA1950 und TÜV EN60950 erfüllen sie nationale und internationale Sicherheits- und Leistungsstandards.st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Board-Computer: Kommunikativer Zwerg

Board-ComputerKommunikativer Zwerg

Klein ist der Board-Computer SIMB-M02 von Advantech aus dem Vertrieb von Fortec. Der Rechner im Mini-ITX-Format bietet sieben USB-Schnittstellen und dazu alle gängigen I/O-Interfaces. Zudem kann er zwei Displays gleichzeitig ansteuern.

…mehr
DC/DC-Wandler: Für raue Umgebungen

DC/DC-WandlerFür raue Umgebungen

Der 19“-Wandler AC150-4DB von Autronic für Compact PCI wurde nach der EN 50155 entwickelt und erfüllt die bahnspezifischen Anforderungen an Surge, Burst und ESD ohne zusätzliche Komponenten. Er ist in zwei Eingangsspannungsbereichen erhältlich: 14,4 V= bis 36 V= und 66 V= bis 154 V=.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Transmitter-Gehäuse

SensorgehäuseMatroschka in Gehäuseform

SmartGas Mikrosensorik entwickelt und produziert Infrarot-Absorptions-Sensoren (NDIR) für die Gasdetektion. Als SmartGas den neuen Sensor entwickelte, suchten die Konstrukteure nach passenden Gehäusen – einem für die ModulBox und einem für den gesamten Transmitter.

…mehr
IEC-Geräte-Einbausteckdosen

EinbausteckdosenJeder Zustand ist darstellbar

Die neuen IEC-Geräte-Einbausteckdosen der Serie 6600-5 von Schurter sind mit passgenauen integrierten Lichtleitern erhältlich, die frei konfigurierbar via LED zur Statusanzeige angesteuert werden können.

…mehr
Lüfterloses Kühlverfahren für 19"-Racks

Direct Case Thermal Coupling TechnologieLüfterloses Kühlverfahren für 19"-Racks

Das Unternehmen Techit stellt mit seiner neu entwickelten Direct Case Thermal Coupling Technologie ein neuartiges Kühlverfahren vor, das insbesondere in 19"-Technologien einsetzbar ist.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung