Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik> Drei Zonen für den Staubexplosionsschutz

KabelführungssystemFührung für alles

KDP On Demand

Mit der KDP On Demand bietet das Unternehmen Murrplastik Systemtechnik ein Kabelführungssystem, das in Größe, Form und Ausstattung komplett individualisiert werden kann.

…mehr

Kabelverschraubungen für Staub­explosionsschutzDrei Zonen für den Staubexplosionsschutz

Die in der Betreiberrichtlinie Atex 137 neu gefasste Einteilung sieht drei Zonen vor, so dass mögliche Staub­ablagerungen auf den Maschinen eine deutlich größere Rolle spielen. Der Ex-Schutz „D“ ist daher zu einem wichtigen Thema nicht nur in der chemischen, pharmazeutischen oder Lebensmittel-Industrie, sondern auch in Landwirtschaft, Holzverarbeitung und Metallindustrie geworden. Denn sowohl Holzstäube, Kakaopulver und Räucherablagerungen als auch Aluminium- und Magnesiumstäube sind explosibel.

sep
sep
sep
sep
Elektrotechnik/Elektronik (ET): Drei Zonen für den Staubexplosionsschutz

Bereits vor fünf Jahren hat das Unternehmen Pflitsch als erster europäischer Hersteller begonnen, seine Ex-Kabelverschraubungen nach der neuen EG-Ex-Richtlinie 94/9 prüfen zu lassen. Es bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Verschraubungstypen in Metall (Messing und Edelstahl) und PVDF-Kunststoff in den Gewindegrößen Pg 9 bis Pg 36 sowie M 16 bis M 63 entsprechend der aktuellen EN 50 014 und EN 50 019. Neben den explosionsgeschützten Typen „G“ für Gasumgebungen gibt es im UNI Dicht-System neu auch „D“-zugelassene Kabelverschraubungen für staubige Umgebungsbedingungen. Damit können diese Kabelverschraubungen in allen Bereichen eingesetzt werden, die unter die Zündschutzart „erhöhte Sicherheit“ fallen (Zonen 22, 21, 2 und 1).

Anzeige

Bei den Anschlussgewinden kann der Anwender zwischen der Standardlänge sowie einer 15 mm langen Variante wählen. Lieferbar sind die Verschraubungen auch in der erweiterten und reduzierten Bauform: Bei der ersten Variante lassen sich dickere Kabel, bei der zweiten deutlich dünnere Kabel sicher durch eine Verschraubung führen. Als Dichteinsätze sind die Materialien PVC, TPE-V und LSR für Temperaturen von –20 bis + 85°C zugelassen, entsprechend den Anforderungen in punkto Temperaturbereich, UV- und Chemiekalien-Beständigkeit.

Eine Besonderheit ist die ATEX-zertifizierte UNI EMV Dicht-Kabelverschraubung U 40: Sie bietet Ex-Schutz in Kombination mit umfassendem EMV-Schutz und lässt sich denkbar einfach konfigurieren. Diese Dicht-Verschraubungen erreichen serienmäßig die hohe Schutzart IP 68, was deutlich über der in der Norm prüfbaren IP 54 liegt.st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Kabelverschraubungssysteme von Pflitsch

Kabelverschraubungssystem UNI DichtDie Mutter der modernen Kabeleinführung wird 50

Das UNI Dicht-System von Pflitsch wird in diesem Jahr 50 Jahre alt und gilt bis heute als der Wegbereiter der modernen Kabelverschraubung. Auf der Hannover Messe wurde das Jubiläumsjahr offiziell eingeläutet.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Transmitter-Gehäuse

SensorgehäuseMatroschka in Gehäuseform

SmartGas Mikrosensorik entwickelt und produziert Infrarot-Absorptions-Sensoren (NDIR) für die Gasdetektion. Als SmartGas den neuen Sensor entwickelte, suchten die Konstrukteure nach passenden Gehäusen – einem für die ModulBox und einem für den gesamten Transmitter.

…mehr
IEC-Geräte-Einbausteckdosen

EinbausteckdosenJeder Zustand ist darstellbar

Die neuen IEC-Geräte-Einbausteckdosen der Serie 6600-5 von Schurter sind mit passgenauen integrierten Lichtleitern erhältlich, die frei konfigurierbar via LED zur Statusanzeige angesteuert werden können.

…mehr
Lüfterloses Kühlverfahren für 19"-Racks

Direct Case Thermal Coupling TechnologieLüfterloses Kühlverfahren für 19"-Racks

Das Unternehmen Techit stellt mit seiner neu entwickelten Direct Case Thermal Coupling Technologie ein neuartiges Kühlverfahren vor, das insbesondere in 19"-Technologien einsetzbar ist.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung