Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Elektrotechnik + Elektronik> Meister Proper und Kollegen

HybridleitungenChainflex: Mehrfach verseilt hält besser

Das Chainflex-Programm umfasst alle Leitungstypen

Robotik und Automation boomen auch 2017: „Wir werden erstmals die Rekordmarke von 14 Milliarden Euro Branchenumsatz knacken“, erklärte Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation. Dieser Boom treibt auch die Kabelhersteller voran.

…mehr

Antibakterielle KabelMeister Proper und Kollegen

hätten ihre saubere Freude an den antibakteriellen Kabeln von TKD. Schließlich wurde deren antimikrobielle Wirksamkeit jetzt sogar vom Institut für Hygiene und Biotechnologie vom Forschungsinstitut Hohenstein bestätigt. Die Kabel reduzieren das Wachstum von Mikroorganismen auf Kabelmänteln über 99 Prozent – damit wird die Gefahr von Kontamination durch Verunreinigungen nahezu ausgeschlossen. Dies bedeutet eine weitere Verbesserung der Prozesssicherheit – hauptsächlich in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wo Produkte wie Milch, Fisch oder Fleisch in „offenen Prozessen“ noch unverpackt und unversiegelt bearbeitet werden.

sep
sep
sep
sep
Antibakterielle Kabel: Meister Proper und Kollegen

Weltweit vertreibt das Unternehmen Kabel und Leitungen, anschlussfertige Kabelsysteme und Kabelzubehör für verschiedenste Anwendungen. Und das innovativ: Genutzt wird bei den auf höchste Hygiene getrimmten Kabelmänteln die antibakterielle Wirkung von Silber, die seit langem bekannt ist. Neu ist die Möglichkeit, über modernste Verfahren der Nanotechnologie feinst verteiltes – so genanntes nanoskaliges – Silber gleichmäßig und richtig dosiert in Kunststoffe einzuarbeiten. Der mit Silber dotierte Polyurethan-Mantel setzt an seiner Oberfläche über lange Zeiträume langsam und gleichmäßig Silberionen frei, die die Vermehrung von Bakterien in einem solchen Maße vermindern, dass von einer antibiotischen Breitenwirkung gesprochen werden kann.

Anzeige

Die Menge an Silber ist so gering, dass die mechanischen, chemischen und thermischen Eigenschaften des Kabelmantels ansonsten unverändert bleiben. Wesentliche Grundvoraussetzung der Leitungen für die Lebensmittelindustrie sind ihre guten Reinigungseigenschaften. Die Steuer-, Daten- und Anschlussleitungen, die es in verschiedensten Durchmessern und Aufbauten gibt, lassen sich schnell reinigen. Die antibiotischen Kabelmäntel sind resistent gegen alle gängigen Reinigungsmittel – selbst Meister Proper hätte keine Chance. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Das Chainflex-Programm umfasst alle Leitungstypen

HybridleitungenChainflex: Mehrfach verseilt hält besser

Robotik und Automation boomen auch 2017: „Wir werden erstmals die Rekordmarke von 14 Milliarden Euro Branchenumsatz knacken“, erklärte Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation. Dieser Boom treibt auch die Kabelhersteller voran.

…mehr
Dieter Bellé

Dieter Bellé gehtLeoni-Vorstandsvorsitzender scheidet vorzeitig aus

Der Aufsichtsrat der Leoni AG und der Vorsitzende des Vorstands, Dieter Bellé, haben eine vorzeitige Beendigung dessen Amtszeit zum 31. Januar 2018 vereinbart.

…mehr
AFDD-Brandschutzschalter (Arc Fault Detection Device) unterbinden das Risiko von gefährlichen Störlichtbögen.

Welt-BrandschutztagStudie: Deutsche unterschätzen die Gefahr von Bränden durch beschädigte Kabel

Nur ungefähr 40 Prozent der Deutschen wissen, dass es beim Anbohren von Leitungen oder Kabeln zu einem Brand kommen kann. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Energiemanagementunternehmen Eaton anlässlich des Welt-Brandschutztages am 9. Oktober durchgeführt hat. 

…mehr
Michael Nörr

Produktion, Entwicklung und Supply ChainMichael Nörr ist neuer Vorstand der Hummel AG

Michael Nörr ist neuer Vorstand der Hummel AG für die Bereiche Produktion, Entwicklung und zukünftig auch Supply Chain Management.

…mehr
Isolation von Datenleitungen

Kompakte Kabel für RoboterNicht mit Kupfer knausern

Je enger Menschen mit Robotern zusammenarbeiten, desto kleiner und kompakter werden die kollaborierenden Assistenten. Das hat Konsequenzen für die Anbieter von Verbindungslösungen, denn sie müssen ihre Leitungen und Steckverbinder ebenfalls auf Diät setzen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung