Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Digitale Fabrik> Halb gewonnen

ProduktdatenmanagementStimmige Daten für alle

Produktdatenmanagement

Wie stellt der rein kundenspezifisch arbeitende Werkzeug-, Modell- und Formenbau sicher, dass Produktentwicklung und Auftragssteuerung mit einheitlichen Daten arbeiten? Die Ausgangsbasis dafür könnte kaum anspruchsvoller sein.

…mehr

VorkalkulationHalb gewonnen

Für Werkzeugbauer bietet HSI eine Vorkalkulation von Schnitt-, Stanz-, Zieh- und Biegewerkzeugen. Mit dem neuen Modul Folgeverbundwerkzeuge steht nun ein weiterer wichtiger Baustein zur Kalkulation kompletter Werkzeugsätze parat. Lediglich die Geometrie des herzustellenden Teils, Daten zum Wirkprinzip und wenige Randbedingungen sind noch einzugeben. Von den Teiledaten wird automatisch auf die Dimension der Werkzeugkomponenten geschlossen, und es werden automatisch die Komponentenliste generiert sowie die Fertigungsaufwendungen und Materialkosten ermittelt. Auf diese Weise können erfahrungsgemäß innerhalb von wenigen Minuten Werkstatt taugliche Arbeitspläne – auch für umfangreiche bzw. mehrschichtige Bearbeitungsprozesse – zur Verfügung stehen. Außerdem lassen sich auch hier unternehmensspezifische Besonderheiten berücksichtigen. Durchlaufsimulation, Terminierung, Kapazitätsbetrachtung und Nachkalkulation ergänzen die Lösung. Der Anwender ist so in der Lage, die Machbarkeit zu prüfen und rechtzeitig auf Kapazitätsengpässe zu reagieren.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

Das Unternehmen versteht sich als Spezialist für Kalkulation und Planung im Maschinen-, Anlagen-, Werkzeug- und Stahlbau sowie in der Zulieferindustrie. Der Schwerpunkt liegt in der schnellen und nachvollziehbaren Planzeit-Ermittlung, Arbeitsplanung und Vorkalkulation. Die Softwarelösung basiert auf einem regelorientierten Ansatz. So werden Kalkulations-Know-how, Technologiedaten wie materialabhängige Bearbeitungswerte, Planzeiten usw. in speziellen Verfahrensbausteinen der sogenannten Technologiebasis stets aktualisiert, verwaltet und zur Verfügung gestellt. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Siemens Arena der Digitalisierung

Digital FactoryIndustrie 4.0 live in der Fertigung erleben

Siemens will sein Werk in Bad Neustadt an der Saale zur Vorzeigefabrik für Digitalisierung in der Metallbearbeitung ausgebauen. Den Weg dorthin visualisiert der Konzern mit der neuen "Arena der Digitalisierung".

…mehr

Vision 2020Siemens kauft Mentor Graphics

Siemens treibt die Umsetzung seiner Vision 2020 weiter voran, indem es sein industrielles Digital Enterprise weiter entwickelt und sein Portfolio für Industriesoftware erweitert. Heute kündigte der Konzern die Übernahme von Mentor Graphics, einem Anbieter von Designautomatisierungs- und Industriesoftware, an.

…mehr
Dr. Steffen Haack

Statement von Dr. Steffen Haack"Nur Daten sammeln bringt nichts"

Wie die Industrie durch Machine Learning wertvolle Erkenntnisse gewinnen kann, erklärt Dr. Steffen Haack, Mitglied des Vorstands mit Zuständigkeit für die Business Unit Industrial Applications und Koordination Vertrieb der Bosch Rexroth AG.

…mehr
Automatisierungslösungen für die digitale Fabrik

AutomatisierungslösungenPilz steigert Umsatz und Mitarbeiterzahl

Der Ostfildener Automatisierungsspezialist Pilz konnte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 11 Prozent auf 288 Mio. Euro steigern. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 6 Prozent auf 2.030. Ein neuer Rekord, der weiter ausgebaut werden soll.

…mehr
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Siemens in Amberg

"Vorzeigewerk" für Industrie 4.0Merkel besucht Siemens Elektronikwerk in Amberg

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am Montag das Elektronikwerk von Siemens im bayerischen Amberg und informierte sich über den aktuellen Stand der Produktionsautomatisierung in Richtung Industrie 4.0.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung