Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Digitale Fabrik>

Prozessdaten erfassen mit Proxia

Blockchain-Technologie„Es gibt fast keine Branche, in der Blockchain nicht relevant werden kann“

Dr. Rolf Werner

Visionen und Technologien standen im Fokus des diesjährigen Fujitsu Forums Anfang November in München. Dr. Rolf Werner, Head of Central Europe und Vorsitzender der Geschäftsführung bei Fujitsu, weiß, dass die Digitalisierung in all ihren Facetten sowohl Unternehmen aller Branchen und Größen als auch die öffentliche Hand bewegt.

…mehr

MES-SoftwareProzessdaten im Blick

In einer modernen Produktion bieten neben Maschinen- und Betriebsdaten auch die Prozessdaten jede Menge Potential zur Prozessoptimierung. MES-Anbieter Proxia zeigte auf der Hannover Messe ein Prozessdaten-Modul, das Temperaturen, Drücke oder Geschwindigkeiten speichert, verwertet und visualisiert und damit einen weiteren Baustein zur Smart Factory bietet.

sep
sep
sep
sep
Proxia-Prozessdaten-Modul

Im Zusammenhang mit Industrie 4.0 wird immer wieder auf die Wichtigkeit von Daten hingewiesen. So heißt es beispielsweise: „Daten sind das Öl von Morgen“ oder „Daten von heute sind die Grundlage für Entscheidungen von morgen“. Aber welche Arten von Daten fallen in einer Produktionsumgebung eigentlich an?

MES-Software Prozessdaten-Modul Proxia

Wenn man über Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung spricht, geht es oftmals um die Grundlage für eine reale Nachkalkulation und die Möglichkeit eine Produktionsanlage mit Sicht auf ihre Performance zu bewerten. Ein Beispiel hierfür ist die Gesamtanlageneffektivität (GAE/OEE). Hier wirken sich Anlagenstillstände in Form von geringerer Verfügbarkeit, Stückzeitabweichungen in Form von verminderter Leistung und Ausschuss in Form einer sinkenden Qualitätsrate aus.

Anzeige

Eine weitere Quelle für Informationen schlummert aber tief in den Steuerungen der Anlagen: Prozessdaten - Hierbei handelt es sich um Daten, welche dokumentieren mit welchen Ist-Parametern ein Prozess durchgeführt wurde. In der Regel werden diese Daten von den Steuerungen der Anlagen verwendet, um den Prozess zu regeln. Diese Informationen, wie z.B. Temperaturen, Drücke oder Geschwindigkeiten, verbleiben meist in den Steuerungen und werden für andere Aufgaben nicht verwendet.

Prozessdaten sicher aufbewahren und jederzeit darauf zurückgreifen

Nutzt man nun die Möglichkeit diese Informationen aus der Prozessebene heraus an einen zentral zugreifbaren Ort zu verlagern, erschließen sich daraus zusätzliche Möglichkeiten, die Wertschöpfung zu erhöhen. So lassen sich beispielsweise durch die permanente Visualisierung der relevanten Prozessparameter Abweichungen vom Soll-Prozess schnell erkennen. Dadurch besteht die Möglichkeit, den Prozess schon zur Laufzeit nachjustieren zu können. Das hilft die Qualität der Produkte zu verbessern und die Ausschussrate zu minimieren.

Das Proxia Prozessdaten-Modul bewahrt alle relevanten Prozessparameter sicher auf. Hier spielt es keine Rolle, ob die Daten an einem zentralen Ort gespeichert werden, oder in verteilten Datenbanken abgelegt werden. Dieser Datenpool erlaubt es, auch große Zeiträume zu betrachten und so beispielsweise Trends zu erkennen. Die so gewonnenen Informationen sind nicht nur für die Mitarbeiter in der Produktion ein wichtiges Gut, sondern auch in der Instandhaltung bietet dieser Datenbestand eine zusätzliche Hilfestellung bei der Fehlersuche und bei der Optimierung der Produktionsanlagen. Des Weiteren bieten Prozessdaten auch eine zusätzliche Möglichkeit für die Mitarbeiter der Qualitätssicherung, um im Falle von auftretenden Qualitätsabweichungen die jeweiligen Ursachen zu ermitteln.                                     

Proxia Prozessdaten-Modul - Highlights & Nutzen

Prozessdaten, welche sich im Fokus der Produktion befinden, bilden die Grundlage für stabile Prozesse: 

● Ausschuss gar nicht erst entstehen lassen

● Prozesse mit optimaler Geschwindigkeit durchführen

● Ursachen für Störungen identifizieren und darauf abgestimmte Maßnahmen einleiten

● Schaffen einer Datengrundlage für automatisierte Entscheidungsprozesse

● Prozessdaten als „Enabler“ für Industrie 4.0

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

ERP-Lösung: In aller Munde

ERP-LösungIn aller Munde

Zwei von drei Tassen Kaffee weltweit, so der aktuelle Stand, werden auf Maschinen der im niederrheinischen Emmerich ansässigen Probat-Werke veredelt. Das 1868 gegründete Familienunternehmen ist Technologieführer.

…mehr

Studie Predictive MaintenanceExtreme Unterschiede bei der Umsetzung

"Predictive Maintenance: Service der Zukunft - und wo er wirklich steht" heißt eine vom VDMA und der Deutschen Messe AG initiierten und von Roland Berger durchgeführte Studie, die auf der Hannover Messe vorgestellt wurde. 

…mehr
Ex-Panel-Lösungen der CPX-Serie

Eleganz für die ProzesstechnikBeckhoff zeigt Panel-PCs für Ex-Zone 2

Mit der neuen Control-Panel-Serie CPX präsentierte Beckhoff auf der Hannover Messe erstmals Control Panel und Panel-PCs für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 2/22. 

…mehr
E/A-Modul Balluff

Hannover Messe 2017Balluff zeigte drei Weltneuheiten

Der Sensor- und Automatisierungsspezialist Balluff präsentierte auf der diesjährigen Hannover Messe drei neue Produkte für die vernetzte Fabrik: die Weltneuheit Safety over IO-Link, der Temperatursensor BTS und die IoT-Konzeptstudie mit Smart Mold-ID. 

…mehr
Hans Beckhoff

Debüt in der ProzessindustrieBeckhoff Automation steigert Umsatz

Beckhoff Automation erwirtschaftete in 2016 einen weltweiten Umsatz von 679 Mio. Euro, ein Plus von 9,5 % gegenüber dem Vorjahr. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentierte das Unternehmen erstmals speziell  für die Prozesstechnik entwickelte Produkte.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung