Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Digitale Fabrik> 800.000 Euro pro Jahr einsparen

Maschinen- und AnlagenbauWipotec: Gewogen und für gut befunden

OEM-Wägezellen

Wipotec produziert OEM-Wägezellen für fast alle namhaften Maschinenbauer. Bei vielen Kunden laufen die Transportbänder rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Oft sind deshalb nur schmale Wartungsfenster für den Einbau neuer Anlagen oder die Installation von Ersatzteilen vorgesehen.

…mehr

Konstruktionssoftware800.000 Euro pro Jahr einsparen

könnten laut einer Studie von Marketing Essentials vor allem mittelständische Unternehmen, die die Vorteile von digitaler Produktentwicklung nutzen. Wie man sich dieser Thematik nähern kann, will das Kompendium „Digital Prototyping – Potenziale für eine effizientere Produktentwicklung“ von Autodesk erläutern. Der 40 Seiten umfassende Leitfaden informiert über die wirtschaftlichen Vorteile und Chancen einer durchgängigen digitalen Produktentwicklung.

sep
sep
sep
sep
Konstruktionssoftware: 800.000 Euro pro Jahr einsparen

Mit Beiträgen über Konstruktion, Simulation, Visualisierung, Industriedesign, Datenmanagement und Kommunikation werden alle Phasen des Digital Prototypings praxisnah verbunden. Zu Wort kommen darüber hinaus Unternehmen, die bereits virtuelle Prototypen erfolgreich einsetzen und damit Kosten und Zeit einsparen. Das Kompendium soll dem Leser die Technik transparent mach und das wirtschaftliche Potenzial durchgängig digitaler Arbeitsmethoden für alle Unternehmensgrößen aufzeigen. „Studien führen zu dem Ergebnis, dass momentan nur die Elite der Fertigungsindustrie digitale Prozesse gut beherrscht. Das bedeutet, dass eine Mehrzahl der Unternehmen im Bereich der digitalen Produktentwicklung noch Nachholbedarf hat beziehungsweise viel ungenutztes Potential vorhanden ist. Unser Kompendium soll einen Beitrag dazu leisten, die Chancen der digitalen Produktentwicklung aufzuzeigen, damit die mitteleuropäischen Maschinenbauer ihren Vorsprung weiter ausbauen können“, betont Burkhard Hörnig, Marketing Solution Manager MCAD bei Autodesk. sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Flugzeug

Technische Simulation„Grüne“ Erwartungen erfüllen

Veränderte Klimaziele, Nachhaltigkeitserwartungen der Kunden und der Zwang zur Reduzierung der Abfallmengen fordern die Industrie, zukunftsweisende energieeffiziente Innovationen zu realisieren. Weitermachen mit der vorhandenen Technologie ist hierbei keine Option. Deshalb nutzt die Industrie – vom Startup bis zum multinationalen Unternehmen – die technische Simulation, um die erhöhte Komplexität in den Griff zu bekommen. 

…mehr
Digitaler Wandel

KonstruktionssoftwareKonstrukteur 4.0: Vernetzt und virtuell

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt zunehmend: Dank Internet ist es möglich, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten. Viele menschliche Arbeitsschritte werden automatisierte Maschinen übernehmen können, die zentral gesteuert werden.

…mehr
Andreas Barth

Interview mit Andreas Barth„Hierarchien funktionieren nicht mehr“

Andreas Barth, Managing Director EuroCentral bei Dassault Systèmes, erklärt, welche neuen Aufgaben und Arbeitsweisen durch die Digitalisierung auf Arbeitnehmer zukommt. Denn durch die Option zur Vernetzung kann der Arbeitsalltag nicht nur flexibler gestaltet werden, sondern erfordert auch mehr Verantwortung auf Arbeitnehmerebene.

…mehr

Embedded-SoftwareSiemens übernimmt Mentor Graphics

Siemens hat die Übernahme der Mentor Graphics abgeschlossen. Aus dem Zusammenschluss geht der weltweit größte Anbieter von Industriesoftware für Produktkonstruktion, Simulation, Überprüfung, Test und Herstellung hervor. 

…mehr
Konstruktionssberechnungssoftware Mathcad Prime 4.0 von PTC

KonstruktionsberechnungenPTC präsentiert Mathcad Prime 4.0

PTC veröffentlicht die neueste Version der Konstruktionsberechnungssoftware Mathcad Prime, mit der Anwender interne Berechnungen und Informationen noch besser schützen und trotzdem in gewohnter Manier mit anderen teilen können. Zudem profitieren sie von der erweiterten Interoperabilität und straffen Prozessen, indem größere und komplexere Arbeitsblätter besser zu verwalten sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung