Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Digitale Fabrik> Auf Knopfdruck

ProduktdatenmanagementStimmige Daten für alle

Produktdatenmanagement

Wie stellt der rein kundenspezifisch arbeitende Werkzeug-, Modell- und Formenbau sicher, dass Produktentwicklung und Auftragssteuerung mit einheitlichen Daten arbeiten? Die Ausgangsbasis dafür könnte kaum anspruchsvoller sein.

…mehr

DatenanalyseAuf Knopfdruck

geht meist gar nichts einfach. Vor allen Dingen nichts, worin der Mensch verwickelt ist, und noch nicht einmal das, was dazu führt, dass der Klapperstorch kommt. Nur für den Bereich Präsentation und Analyse verspricht Weisang mit seinem Programm Flex-Pro 8 das Gegenteil: Das Programm verwaltet kompletten Analysen und Präsentationen als dynamisches Objektnetzwerk, so dass einmal erstellte Auswertungen auf beliebig viele Datensätze angewendet werden können — ohne Programmierung! Deshalb ist das Programm eine hilfreiche Datenanalyse- und Präsentationssoftware für Techniker, Ingenieure, Wissenschaftler und alle, die mit technischen Daten arbeiten. Außerdem erleichtert eine objektorientierte Oberfläche die Arbeit.

sep
sep
sep
sep

Die Weisang GmbH, mit Sitz in St. Ing-bert entwickelt seit Anfang der neunziger Jahre Software für technische und wissenschaftliche Anwendungen. Neben dem Kernprodukt Flex-Pro, das über ein stetig wachsendes Vertriebsnetz weltweit angeboten wird, entwickelt das Unternehmen auch kundenspezifische Lösungen zur Datenerfassung und Auswertung an Prüfständen und Produktionsanlagen.

Anzeige

Das Programm steht in drei Ausführungen zur Verfügung: Version 8 Professional kostet 1.990 Euro inklusive drei Runtime-Lizenzen. Umfasst Datenpräsentation, visuelle und mathematische Analyse und Automatisierung. Enthält die Visual Basic For Applications (VBA) Entwicklungsumgebung. Eigene Importfilter und FlexPro-basierte Applikationen mit Dialogfeldern und Schnittstellen können programmiert werden. Standard kostet 1.290 Euro und umfasst Datenpräsentation, visuelle und mathematische Analyse. Enthält alle Analysefunktionen mit Ausnahme der unten aufgeführten Optionen. View kostet 490 Euro und entspricht der Standard Edition jedoch mit reduzierten Analysefunktionen. Zusätzliche Optionen sind ebenfalls verfügbar. ee

Anzeige
application/pdf
6.5 MB
Hier geht es zum Flyer...
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Maschinendaten analysieren: Interview: "Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden"

Maschinendaten analysierenInterview: "Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden"

30 Prozent des weltweiten Datenaufkommens stammen bereits heute aus Industrieunternehmen. In all diesen Daten stecken ein erhebliches Effizienzpotenzial und die Möglichkeit, direkt Wettbewerbsvorteile zu realisieren - der Schlüssel dazu heißt Analytics. Was das für die Industrie konkret bedeutet, dazu äußert sich Gerhard Altmann, Bereichsleiter Manufacturing beim Softwarehersteller SAS, im Interview.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Dritter Hackaton der Audi IT

Digitale ZukunftHackathon: Über 100 Köpfe tüfteln für die Audi IT

Kreative Audianer haben beim dritten Hackathon der Audi IT vom 19. bis 21. Juli praxisnahe Software-Prototypen für Geschäftsmodelle der Zukunft entwickelt. Losgelöst vom Tagesgeschäft feilten mehr als 100 Mitarbeiter aus allen Geschäftsbereichen der Audi AG an ihren Ideen auf Innovationsfeldern wie Big Data, Deep Learning, Virtual Reality oder Wearable Computing.

…mehr
Vernetzte Verkehrssysteme

Digitale TransformationMünchner Leistungszentrum "Sichere Vernetzte Systeme" eröffnet

Das neu eröffnete Münchner Leistungszentrum "Sichere Vernetzte Systeme" unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation.

…mehr
Rolf Sonderegger (r.) und Dr. Heinrich Offergeld

MES-Soft- und HardwaresystemeKistler übernimmt IOS

Die Kistler Gruppe übernimmt die in Aachen ansässige IOS GmbH, Anbieter von MES-Soft- und Hardwaresystemen.

…mehr
ERP-Lösung: In aller Munde

ERP-LösungIn aller Munde

Zwei von drei Tassen Kaffee weltweit, so der aktuelle Stand, werden auf Maschinen der im niederrheinischen Emmerich ansässigen Probat-Werke veredelt. Das 1868 gegründete Familienunternehmen ist Technologieführer.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung