Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen>

Stratasys: Neues 3D-Druck-Portal für On-Demand-Produktion

Additive FertigungStratasys: Neues 3D-Druck-Portal für On-Demand-Produktion

Stratasys 3-D-Druck-Service

Stratasys hat die Einführung eines neuen Online-3D-Druck-Portals bekannt gegeben, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) verfügbar ist. Das Portal erweitert das Dienstleistungsangebot von Stratasys in der DACH-Region mit einer On-Demand-Produktion von Teilen.

…mehr

Additive FertigungStratasys: Neues 3D-Druck-Portal für On-Demand-Produktion

Stratasys hat die Einführung eines neuen Online-3D-Druck-Portals bekannt gegeben, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) verfügbar ist. Das Portal erweitert das Dienstleistungsangebot von Stratasys in der DACH-Region mit einer On-Demand-Produktion von Teilen. Dies ermöglicht Designern, Ingenieuren und Herstellern, ihre Konstruktions- und Produktionsanforderungen einfach und schnell anzufordern, indem sie 3D-gedruckte Teile online bestellen.

sep
sep
sep
sep
Stratasys 3-D-Druck-Service

Über die deutschsprachige Webseite von Stratasys kann nach der Registrierung auf den Produktionsservice von Teilen zugegriffen werden. Innerhalb weniger Minuten müssen Benutzer lediglich ihre Designs und STL-Dateien hochladen, zwischen den Vorzeigetechnologien FDM und PolyJet von Stratasys wählen sowie die erforderlichen Materialien aussuchen. Sobald die Onlineanfrage ausgefüllt wurde, liefert ein neu entwickelter Kostenrechner umgehend ein Angebot. Wenn der Kunde fortfahren möchte, wird die Bestellung von einem regionalen zertifizierten Partner bearbeitet, der den 3D-Druck und die Lieferung der benötigten Teile übernimmt.

Anzeige

„Ganz gleich, ob es sich um Einzelaufträge oder um Hersteller handelt, die aufgrund zusätzlicher Aufträge große Stückzahlen in kurzer Zeit benötigen, können Anfragen über unser neues Online-3D-Druck-Portal schnell und einfach erfüllt werden“, sagt Matthias Gukelberger, Head of Services bei Stratasys EMEA. „Mit einem weltweiten Fertigungsnetzwerk (Global Manufacturing Network, GMN) von autorisierten Partnern kann die Teileproduktion vor Ort durchgeführt werden, um Kunden bei der Reduzierung ihrer Lieferketten zu helfen. Unser GMN ist wie eine virtuelle, digitale Fabrik und von entscheidender Bedeutung: Sollte ein Kunde eine große Anzahl von Teilen bestellen, die der regionale Partner nicht alleine erfüllen kann, stehen andere autorisierte Partner mit den erforderlichen Werkzeugen und Fähigkeiten bereit, um die Anfrage zu bearbeiten.“

Die additiven Technologien von Stratasys werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, darunter Luft- und Raumfahrt, Automobil, Gesundheitswesen, Konsumgüter sowie Ausbildung und Forschung. cs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Filament für die Additive Fertigung

3D-DruckSchlagzähes Filament

Sabic stellt auf der Formnext 2017 ein neues Filament für die Additive Fertigung mittels Fused Deposition Modeling vor, das im Vergleich zu aktuell verfügbaren Filamenten eine deutlich höhere Schlagzähigkeit bietet.

…mehr
3D-Druck- und Entwicklungs-Dienstleistungen für Silicone

Silikon-3D-DruckProduktion zum Miterleben

Die Additive Fertigung von Elastomeren im industriellen Maßstab ist seit Kurzem möglich – durch die von Wacker Chemie entwickelte Aceo-Technologie. Unter diesem Markennamen werden 3D-Druck- und Entwicklungs-Dienstleistungen für Silicone verfügbar.

…mehr
3D-Druck

3D-DruckPwC: Markt für 3D-Druck-Produkte steigt bis 2030 auf 22,6 Mrd. Euro

Schon heute werden in Produktionshallen Prototypen mit 3D-Druckern hergestellt, in den kommenden Jahren wird das Verfahren jedoch erst sein volles wirtschaftliches Potenzial entfalten: Bis 2030 soll der weltweite Markt für 3D-Druck-Produkte in der Industrie auf ein Marktvolumen von 22,6 Milliarden Euro anwachsen.

…mehr
Neue Roboter und Materialien

3D-DruckLehvoss druckt sensitive Haut für Roboter

Lehvoss zeigte auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt seine neuen Produktlinien Luvosint und Luvocom 3F. Sie sind auf die gängigsten Fertigungsverfahren, wie Powder Fusion und Fused Filament Fabrication (FFF), abgestimmt.

…mehr
3D-Druck

3D-DruckHexagon auf der Formnext 2017: Virtuell geprüft und physisch inspiziert

Hexagon, Anbieter von mess- und fertigungstechnischen Lösungen, präsentierte auf der Formnext 2017 Systeme für die virtuelle Überprüfung und physische Inspektion und zeigt, wie IT-Lösungen sowohl Prozessoptimierungen vorantreiben als auch die Qualität von generativ gefertigten Bauteilen erhöhen können.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung