Produktprüfungen

Zertifizieren und prüfen

Intelligente Licht- und Assistenzsysteme in modernen Fahrzeugen verbessern die Sicherheit im Straßenverkehr und senken so die Zahl der Unfälle. Das Unternehmen Dekra gestaltet diese Entwicklung mit Zertifizierungen und Produktprüfungen in Hightech-Laboren für Lichttechnik in China, Holland und Deutschland mit. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Entwicklungsarbeit der Fahrzeughersteller und deren Zulieferer.

Im Jahr 2010 kamen bei Dunkelheitsunfällen 1.280 Verkehrsteilnehmer ums Leben. Bei einer Gesamtzahl von 3.648 Verkehrsopfern entspricht dies einem Anteil von 35 Prozent. Dem stehen jedoch die Nachtfahrten mit nur zirka 25 Prozent der Gesamtfahrleistung gegenüber. Deutlich über dem Schnitt liegt der Anteil der bei Dämmerung und Dunkelheit getöteten Pkw-Fahrer mit 41 Prozent; bei den getöteten Fußgängern sind es sogar 54 Prozent. Das stark erhöhte Unfallrisiko bei Dunkelheit macht also weitere Anstrengungen nötig, um die Sicherheit auf unseren Straßen bei eingeschränkter Sicht weiter zu verbessern.

Zu besseren Licht- und Sichtverhältnissen tragen die Automobilhersteller und deren Zulieferer mit immer leistungsfähigeren Beleuchtungs- und Erkennungssystemen bei. Die neuen Lichtsysteme gehen über das traditionelle Abblend- und Fernlicht weit hinaus und umfassen neben leistungsstarkem Xenon- und LED-Licht spezifische Lichtfunktionen für Stadt, Landstraße, Autobahn, Nebel/Schlechtwetter, Kurven und das Abbiegen. Außer erhöhtem Komfort sorgen solche Systeme für einen erheblichen Sicherheitsgewinn bei Dunkelheit und schlechter Sicht.

Anzeige

Fernlichtassistenten schalten bei freier Strecke automatisch zwischen Abblend- oder Fernlicht um. Das neue blendfreie Fernlicht passt die Reichweite und Lichtverteilung der Scheinwerfer über eine adaptive Hell-Dunkel-Grenze ständig den Verkehrsverhältnissen an. Dies sorgt für eine erheblich größere Sichtweite, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Nachtsichtsysteme auf Infrarot-Basis bilden Fußgänger oder Fahrradfahrer frühzeitig konturscharf ab. Ein zusätzliches Spotlight strahlt erkannte Objekte wie Fußgänger gezielt an. Solche Systeme ziehen in jüngster Zeit vermehrt in die Pkw-Oberklasse ein.

Dekra ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern aktiv. Rund 25.000 Mitarbeiter arbeiten für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die Geschäftsfelder Automotive, Industrial und Personnel stehen für Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrie-Prüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung, Zeitarbeit sowie Out- und Newplacement. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vision-Systeme

Neu einführen

wird die Cognex Corporation die Echtzeit-Ethernet-Kommunikation für die Produktreihe In-Sight 5000. Die erste Implementierung wird für den Powerlink-Standard erfolgen und in die Kommunikationslösung Cognex Connect integriert.

mehr...

Interview

Wettbewerbsfaktor betriebliche Kinderbetreuung

Work-Life-Balance ist bei jungen, gut ausgebildeten Fachkräften ein wichtiger Entscheidungsfaktor für die Wahl eines Arbeitgebers. Dazu zählt auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, so David Siekaczek, Geschäftsführer von Sira, im Interview.

mehr...
Anzeige

Kongress OT meets IT

Der Kongress OT meets IT bringt die beiden Welten zusammen. Welches Wissen bringen die beiden Bereich in eine Produktion mit ein? Wie können OT und IT voneinander lernen? Wie lässt sich OT-Kompetenz in IT-Lösungen abbilden? Antworten drauf liefern Referenten aus beiden Welten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Automatisierte Sonderlösung von ACI Laser
Ein Handlingsystem aus Lasermarkierstation und Industrieroboter wird von ACI Laser zur Messe CONTROL in Stuttgart in Halle 4 an Stand 4309 vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...