Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Das Zusammenschweißen großer Teile

Blockchain-LabErste Prototypen entwickelt

Blockchain

Vor einem Jahr hat das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informations-technik FIT das Blockchain-Lab eröffnet. Die Kunden kommen aus allen Bereichen der Wirtschaft. Sie wollen wissen: Was ist dran an dem Hype um die neue Technologie? Und was bedeutet sie für mein Geschäftsfeld? Die Fraunhofer-Experten klären auf, identifizieren Anwendungsfälle und entwickeln Prototypen.

…mehr

RoboterschweißsystemDas Zusammenschweißen großer Teile

ist in vielen Bereichen heute Normalgeschäft, beispielsweise im Schiffsbau – allerdings geht das weitgehend manuell vonstatten. Etwas Besonderes ist es aber, wenn ein Roboter Großteile wie Riesenbaggerarme bis acht Tonnen Gewicht zusammenschweißt. Denn dafür wird ein entsprechend voluminöses Handhabungssystem gebraucht, damit jede Stelle der räumlich ausgedehnten Konstruktionen bedarfsgerecht an das Schweißgerät herangeführt wird. Weswegen die gezeigte Lösung beeindruckende 18 Meter lang und 12 Meter hoch ist. Sie benötigt zum Schweißen eines einzigen Bagger­arms immerhin noch rund 16 Stunden!

sep
sep
sep
sep
Dienstleistungen (DI): Das Zusammenschweißen großer Teile

Wesentliche Spezialität der Riesenanlage ist dementsprechend der im Vordergrund erkennbare Werkstückpositionierer in Wippenkonstruktion: Die frei programmierbare Wippe mit einem Verstellradius von 30 Winkelgrad in beide Richtungen erlaubt es, die Nähte der Baggerarme in idealer Wannenlage zu schweißen. Außerdem lässt sich so ein tiefer Nahteinbrand erzielen, der für die Bauteilsicherheit besonders wichtig ist. Der eigentliche Schweißroboter, auf dem Bild links oben zu erkennen, arbeitet in Überkopflage. Elf externe Achsen, eine Längsverfahreinheit mit 12 Meter Verfahrweg sowie je ein Vertikal- und Querverfahrwerk schaffen einen guten Zugang auch zu großen, schwierig geformten Bauteilen.

Anzeige

Für die entsprechende Schweißleistung sorgt ein 600-Ampere-Impulsschweißgerät – was auch gebraucht wird, denn wegen der großen Materialstärke sind pro Schweißnaht teilweise bis zu 15 Schweißlagen notwendig! Das geht an die Substanz, so dass die Anlage mit automatischem Brennerwechsel, MAG-Eindrahtverfahren und einer speziellen Prozesstechnik für hohe Schweißgeschwindigkeiten und Nahtqualitäten ausgestattet ist. Sie bewirkt auch eine effektive Spaltüberbrückbarkeit. Ein taktiler Sensor unterstützt den selbsttätigen Ausgleich der unterschiedlichen Schweißnahtvolumina.rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

QIROX-Schweißanlage von Cloos

Cloos auf der EuroblechNeue Lösungen für effizientes Schweißen

Cloos stellt auf der Euroblech zahlreiche Neuheiten und Weiterentwicklungen rund um das manuelle und automatisierte Schweißen vor und bietet dabei Roboter- und Schweißtechnologien aus einer Hand.

…mehr
News: Cloos Schweißtechnik hat einen neuen Geschäftsführer

NewsCloos Schweißtechnik hat einen neuen Geschäftsführer

Am 1. Juli 2011 wurde Dr.-Ing. Robert Buchmann vom Verwaltungsrat der Carl Cloos Schweißtechnik GmbH, Haiger, zum Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb und Marketing, Entwicklung und Spartenleitung berufen. Zusammen mit Dipl.-Kfm. Ralf Pulverich bildet er die Geschäftsführung des Familienunternehmens. Damit setzt Cloos seine langjährige Tradition als kompetenter Partner im Kundendialog fort.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Antrieb ohne Zukunft?

AutomobilindustrieAtradius prognostiziert steigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmoto­ren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer. Nach Einschätzung der Risikoanalysten des Kreditversicherers drohen in absehbarer Zeit mehrere spezialisierte Komponenten- und Einzelteilanbieter in Zahlungsschwierigkei­ten zu geraten, sollte der Anteil von Dieselzulassungen in Deutschland  im selben Tempo zurückgehen wie zuletzt. 

…mehr
Whitepaper zur DSGVO

DatenschutzgrundverordnungWarum auch kleine und mittlere Unternehmen sich jetzt fit machen sollten

Bereit für die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)? Was sich bei Abreitsabläufen und IT-Systemen ändern muss und welches die häufigsten Irrtümer weind, weiß die Abas Software AG.

…mehr
Globaler Transportversicherungsservice

TransportversicherungGlobaler Transportversicherungsservice

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, hat seine All-Risk-Transportversicherung auf Ghana, Kenia, Marokko und Mosambik ausgeweitet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung