Quick-Rändelfräswerkzeuge

Innovationen auch im Design

Die Aufgabenstellung an die Konstruktion eines Rändelfräswerkzeuges ist vielfältig und reicht von den nach DIN 82 genormten Rändelarten an konventionellen Drehmaschinen bis hin zur automatisierten Fertigung an modernsten CNC gesteuerten Doppelspindeldrehmaschinen. Aber nicht nur die Technik, sondern auch das Design eines neuen Produktes kann entsprechend optimiert werden. So haben alle optischen Produkte, die in der Swarovski Optik mit großem Erfolg erzeugt und vertrieben werden, ein unverwechselbares Erscheinungsbild – auch die Quick-Rändelfräswerkzeuge. Die Trägerkörper aus rost- und säurebeständigem Stahlguss unterstreichen die Qualität und Langlebigkeit der Produkte, und der patentierte, im Schaft integrierte Verstellmechanismus, ermöglicht durch den großen Verstellweg den Einsatz als linkes oder rechtes Werkzeug an allen Drehmaschinen. Auch die Herstellung von Achsparallelen-, Spiraligen-, Kreuz- und Fischhauträndeln ist durch das einfache Wechseln der Trägerkörper kein Problem. Darüber hinaus werden durch die spielfreie Flächenklemmung zwischen Trägerkörper und Einspannschaft Schwingungen bei der Bearbeitung verhindert, und damit die Standzeit der Werkzeugschneiden erhöht. Die neuen Quick-Rändelfräswerkzeuge bieten selbstverständlich auch alle Vorteile des Fräsrändelns.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rändel-Fräs-Werkzeuge

Fräsen statt Drücken

Wer Rändel mit Gewalt ins Material quetscht, der braucht sich über miese Ergebnisse nicht zu wundern – von wirtschaftlichem Arbeiten ganz zu schweigen. Heute rändelt man durch eine Kombination aus Fräsen und Drücken.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehrwegkreislauf

Mietsystem für Putztücher

Das Mewa-Putztuchsystem ist sowohl umweltschonend als auch bequem für die Kunden: Sie mieten die saugstarken Tücher, die der Anbieter zum vereinbarten Zeitpunkt abholt, wäscht und frisch gewaschen wieder anliefert. Die aufwendige Entsorgung, die...

mehr...

Coworking

Mitarbeiterzufriedenheit wichtiger denn je

Fachkräftemangel ist für viele deutsche Unternehmen ein allgegenwärtiges Thema, auch in der Industrie. Laut einer Befragung gaben 53 Prozent der Industrie-Unternehmen an, offene Stellen nicht mit den passenden Arbeitskräften besetzen zu können.

mehr...