Prüfmittel-Qualifizierung

Ein bislang einmaliger Akt

ist die Akkreditierung des Prüflabors von Schenck durch die Deutsche Akkreditierungsstelle Technik. Damit existiert nun eine von offizieller Seite autorisierte Stelle, deren Methoden und Prozesse zur Qualifizierung von Gebrauchsnormalen, Unwuchtmess- und Schleudersystemen sowie Auswuchtanlagen nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert sind. Auf dieser Basis kann das Prüflabor für Auswuchttechnik (PFA) Zertifikate ausstellen für Prüfmittel und Mess-Systeme in Automobil- und Maschinenbau, Luftfahrt und E-Technik. Konkret für solche, die der ISO 2953 und ISO 11342, den SAE ARP Standards oder anderen Normen entsprechen müssen. Erstmals in der Geschichte der Auswuchttechnik können sich Hersteller, Dienstleister und Anwender die Qualität ihrer Gebrauchsnormale oder Messanlage beim PFA zertifizieren lassen. Unternehmen, die so die Produktqualität ihrer Rotoren nachweisen, verschaffen sich im Wettbewerb einen Vorsprung. Viele Auswuchtsysteme sind zwar werkseitig kalibriert und Prüfmittel werden meist periodisch überprüft; die Messunsicherheiten waren aber bisher nicht wasserdicht dokumentiert, die messtechnischen Ergebnisse nicht rückführbar auf internationale SI-Einheiten und es gab bisher kein akkreditiertes Prüflabor, das allgemein gültige Zertifikate für Unwuchtmessungen ausstellen konnte. Diese Lücke schließt das PFA von Schenck. Ein großer Fortschritt für das betriebliche Qualitätsmanagement! ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wechselrichter

TÜV Süd darf Konformität prüfen

Der TÜV SÜD hat von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Anerkennungen für Prüfleistungen auf Basis der Richtlinie VDE 4105 erhalten. Damit können die Experten des Bereichs Embedded Systems zukünftig die Konformität von...

mehr...

Fingerprint-Service

Servicetool für Auswuchtmaschinen

Das spezifische Schwingungsbild einer neuen Auswuchtmaschine ist so typisch und unverwechselbar, dass die Techniker von Schenck Rotec darauf aufbauend ein neues Servicetool für die Zustandsüberwachung und die vorbeugende Instandhaltung entwickeln...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...