Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Mobilien-Finanzierung optimiert den Cash-Flow

„Radar Road Signature“Automatisiertes Fahren mit Radarsignalen

Bosch Radar Straßensignatur
Ab sofort lassen sich Lokalisierungsschichten für hochauflösende Karten anhand von Radarsignalen erstellen. Das erleichtert den automatisiert fahrenden Autos, die Fahrspur zentimetergenau zu lokalisieren.
…mehr

Mobilien-LeasingMobilien-Finanzierung optimiert den Cash-Flow

Der Cash-Flow ist Lebensnerv jedes Unternehmens. Und genau dieser Nerv wird vor dem Hintergrund restriktiver Kreditvergaben und wirtschaftlicher Herausforderungen stark beansprucht. Kapital ist knapp. Investitionen sind jedoch notwendig, um Wettbewerbsvorteile zu sichern. Doch welche Finanzierungslösungen bieten sich für produzierende Unternehmen an?

sep
sep
sep
sep

Auch wenn derzeit gleichbleibend niedrige Zinssätze verlockend erscheinen, warnen viele Finanzexperten davor, die Kapitalbeschaffung mit ,,traditionellen" Krediten zu sehr zu strapazieren. Überziehungskredite beispielsweise können von Banken kurzfristig zurückgefordert werden. Darlehensverträge belasten zudem die Kreditlinien des Unternehmens.

Mobilien-Leasing bietet für die Verarbeitende Industrie eine alternative Form der Finanzierung. Zwar bieten auch Banken diesen Service an, aber um effektive und flexible Lösungen anzubieten, fehlt diesen oftmals die erforderliche Erfahrung mit den Objekten und das detaillierte Branchenwissen. Im Gegensatz dazu bieten spezialisierte Finanzdienstleister maßgeschneiderte und branchenspezifische Finanzierungspakete an.

Anzeige

Mobilien-Leasing bietet für den Leasingnehmer eine Reihe von Vorteilen: Neben verbessertem Cash-Flow, minimiertem Eigentumsrisiko, unternehmerischer Flexibilität und Schutz vor veralteten Anlagen enthält diese Finanzierungsform vor allem Beratung und Unterstützung bei der Bilanzierung durch den Leasinggeber. Darüber hinaus kann Leasing den Erwerb von Vermögenswerten rechtfertigen und den tatsächlichen Wert einer Investition innerhalb der langfristigen strategischen Planung eines Unternehmens skizzieren. Auch kann der Return on Investment zur Unterstützung der Finanzplanung leichter vorausberechnet werden.

Beispielsweise würde der Erwerb einer Anlage in Höhe von einer Million Euro mit einer erwarteten Nutzungsdauer von 5 Jahren eine spezifische Kostenanalyse und Zustimmung auf höchster Ebene erfordern. Wird der selbe Vermögenswert hingegen geleast und mit Kosten von monatlich 25.000 Euro oder sogar 1.250 Euro pro Arbeitstag angesetzt, kann das Investitionsvolumen leicht im Vergleich mit der monatlichen Produktivität oder mit den durch die langfristige Investition erzielten Einsparungen bewertet werden. Festgelegte monatliche oder vierteljährliche Rückzahlungen sichern zudem die Liquidität, da Barmittelreserven dem Unternehmen über einen längeren Zeitraum erhalten bleiben.

Innovatives Leasing ermöglicht es Unternehmen, zum Ende der Laufzeit das Leasingobjekt zum Marktwert (Fair Market Value) zu erwerben, es ohne Haftungsübernahme des Restwertes zurückzugeben oder die Laufzeit zu verlängern. Diese Flexibilität und die Übertragung der Objekt-Risiken auf den Leasinggeber sind für Unternehmen sehr vorteilhaft. Gerade bei Standardanlagen oder Anlagen mit kurzer Abschreibungsdauer und bei Maschinen, die speziell für die Erfüllung nur eines Auftrages benötigt werden, ist der Erwerb des Eigentums und mithin die Übernahme des Risikos für Unternehmen nicht sinnvoll.

Das Leasing hat positive Effekte für das gesamte Unternehmen, angefangen vom Controlling bis hin zur Produktion. Für den CFO ist Cash-flow der Schlüssel – zu Expansionen, Akquisitionen und der Konsolidierung in unsicheren Zeiten. Er trägt außerdem Verantwortung für die Unternehmensstrategie und braucht Spielraum, um Entscheidungen treffen zu können. Analog dazu erwarten auch Produktions- und Betriebsleitung eine flexible Investitionspolitik. Sie suchen eine Lösung, die vor Überalterung der Anlagen schützt und zugleich eine schnelle Aufrüstung auf neueste Technologien und Maschinen ermöglicht.

Leasing-Lösungen können auch bei der Freisetzung von Kapital hilfreich sein. Unternehmen können einen Teil ihrer Liquidität zurückgewinnen, indem sie Vermögenswerte an Finanzdienstleister verkaufen und diese dann zurückleasen.dr

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mobile Power-Station

Power-StationMobile Power-Station für Messdatenerfassungssysteme

Ipetronik kündigt mit der MIP-500 eine mobile Power-Station mit intelligentem Energiemanagement zur Bordnetz-unabhängigen Versorgung von Messsystemen im Fahrzeugbereich an.

…mehr
Akkreditierungserweiterung

AkkreditierungserweiterungKalibiererweiterung verkürzt Ausfallzeiten

Nach einer Akkreditierungserweiterung können im DAkkS-Kalibrierlabor von Jumo jetzt auch Temperaturanzeigegeräte ohne Temperatursensor kalibriert und mit einem Kalibrierschein ausgeliefert werden.

…mehr
Liquiditätsanalyse Zulieferer: Steigende Zahlungsrisiken

Liquiditätsanalyse ZuliefererSteigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmotoren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer.

…mehr
Mobileye

Optische SensorenSensor optimiert Fahranalyse

Der optische Sensor Mobileye von Ergoneers erfasst aus dem Test-Fahrzeug unabhängig von der Wahrnehmung des Fahrers wesentliche Eckdaten des Straßenverkehrs wie Verkehrsschilder, Fußgänger oder Fahrbahnbegrenzungen.

…mehr
Bosch Radar Straßensignatur

„Radar Road Signature“Automatisiertes Fahren mit Radarsignalen

Ab sofort lassen sich Lokalisierungsschichten für hochauflösende Karten anhand von Radarsignalen erstellen. Das erleichtert den automatisiert fahrenden Autos, die Fahrspur zentimetergenau zu lokalisieren.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung