Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Laser-Paket für Werkzeugmaschinen

LaserstrahlquellenLaser-Paket für Werkzeugmaschinen

Werkzeugmaschinenbauer haben mit Lasern eigentlich wenig am Hut, sondern wollen sie lediglich als leistungsfähiges Mittel zum Zweck nutzen. Dem kommt GE Fanuc Automation entgegen und bietet seine CO2-Laserstrahlquellen für Laserschneid- und Laserschweißmaschinen im Paket zusammen mit passenden CNC-Steuerungen für gleichzeitig bis zu sechs Achsen und Servomotoren an. Diese Möglichkeit wurde nun auf 5- und 6-Kilowatt-Laser ausgeweitet, nachdem bisher bereits 1-, 2- und 4-Kilowatt-Ausführungen zu haben waren. Die neuen kräftigeren Laserstrahlquellen erreichen eine höhere Strahlqualität und können dickeres Material wie beispielsweise 32-Millimeter-Baustahl schneller und sauberer schneiden.

sep
sep
sep
sep
Dienstleistungen (DI): Laser-Paket für Werkzeugmaschinen

Da die gesamte Lasersteuerung und -diagnose in der CNC-Steuerung integriert ist, soll dies der Bearbeitungsgeschwindigkeit und -genauigkeit zugute kommen. Zu Wartungszwecken werden historische Daten protokolliert und lassen sich über die CNC aufrufen. Laserstrahlquelle und CNC kommunizieren über einen optischen Bus miteinander. Dies alles soll Installation und Inbetriebnahme der Lasermaschinen erleichtern, ebenso deren Handhabung, Betrieb und Wartung. Laser und Maschine werden stets synchron gesteuert, da ein einziger Prozessor für beide zuständig ist. Und in Verbindung mit Linearmotoren sind sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten erreichbar.

Anzeige

Zahlreiche Laser-Sonderfunktionen wie das Steuern von Bearbeitungsparametern ergänzen die Paketlösungen. So lassen sich an scharfen Ecken die Laserparameter sowie die Schneidgeschwindigkeit besonders genau kontrollieren, um möglichst gute Bearbeitungsergebnisse zu erzielen. Durch eine Funktion zur Höhenabtastung bleibt der Abstand zwischen Schneiddüse und Werkstück immer konstant. Unterschiedliche Strahleigenschaften sind für alle Achsen kompensierbar. Schließlich kann die Laser-CNC über eine schnelle Glasfaserverbindung mit einem PC kommunizieren und große Datenmengen austauschen.rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Aus Fanuc CNC wird Fanuc FA

NewsAus Fanuc CNC wird Fanuc FA

Fanuc FA Deutschland GmbH - mit diesem neuen Namen und dem roten Fa-Nuc-Logo passt sich Fanuc Deutschland im Sinne einer durchgängigen Corporate Identity der japanischen Mutterfirma an. FA steht dabei für Factory Automation, ein Begriff, unter dem alle Produkte und Dienstleistungen zusammengefasst sind, die zur Automatisierung von Werkzeugmaschinen beitragen.

…mehr
News: Fanuc Service und Fanuc GE CNC verschmelzen zu Fanuc CNC

NewsFanuc Service und Fanuc GE CNC verschmelzen zu Fanuc CNC

Nachdem Fanuc und GE ihr seit 23 Jahren bestehendes Joint Venture zum Ende 2009 beendet haben, wurde aus den Unternehmen Fanuc GE CNC und Fanuc Service eine neue Firma gegründet: die Fanuc CNC Deutschland GmbH.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Eine Frage noch: Jan Stöckel: „Der Skalierungs-   effekt ist enorm“

Eine Frage nochJan Stöckel: „Der Skalierungs- effekt ist enorm“

Produzierende Unternehmen, die ihr Angebot digital zur Verfügung stellen wollen, müssen an mehr denken als an die Frondend-Optimierung. Jan Stöckel, Head of Digital Value Consulting bei diva-e Digital Value Enterprise, erklärt, welche Hürden und welchen Nutzen ein B2B-Portal haben kann.
…mehr
Jan Stöckel, Head of Digital Value Consulting bei der diva-e Digital Value Enterprise GmbH

B2B-Verkaufsplattformen"Der Skalierungseffekt ist enorm"

Produzierende Unternehmen, die ihr Angebot digital zur Verfügung stellen wollen, müssen an mehr denken als an die Frondend-Optimierung. Jan Stöckel, Head of Digital Value Consulting bei diva-e Digital Value Enterprise, erklärt, welche Hürden und welchen Nutzen ein B2B-Portal haben kann.

…mehr
Antrieb ohne Zukunft?

AutomobilindustrieAtradius prognostiziert steigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmoto­ren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer. Nach Einschätzung der Risikoanalysten des Kreditversicherers drohen in absehbarer Zeit mehrere spezialisierte Komponenten- und Einzelteilanbieter in Zahlungsschwierigkei­ten zu geraten, sollte der Anteil von Dieselzulassungen in Deutschland  im selben Tempo zurückgehen wie zuletzt. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung