Kehrsaugmaschine

Auf leisen Pfoten

kommt die neue Kehrsaugmaschine von Nilco daher. Sie zeichnet sich durch extrem wenig störende Arbeitsgeräusche aus, so dass sie in direkter Umgebung praktisch nicht hörbar ist. Dadurch ist zum Beispiel auch ein Einsatz in großen Verwaltungen während der Geschäftszeit möglich. Gleichzeitig ist sie für den Innenraum und den Außenbereich sowie für vielfältige Bodenarten, insbesondere auch für große Flächen bei einer Stundenleistung von 2.500 Quadratmetern geeignet. Diese flexible Einwalzenmaschine mit rechts angeordnetem Seitenbesen hat eine Arbeitsbreite von 670 Millimeter und einen Luftdurchsatz von 100 Kubikmeter in der Stunde. Absaugung, Kehrwalze und Fahrantrieb werden mit jeweils getrennten Motoren angetrieben, die jedoch bau- und leistungsgleich und daher gegeneinander austauschbar sind, was ein Vorteil in der Ersatzteilbevorratung darstellt. Eine 100 Ah-Batterie mit einer 12-Volt-Spannung sorgt für vier bis fünf Stunden Laufzeit. Besonders komfortabel in der Bedienung ist die Saugmaschine durch einen eigenen Fahrmotor. Außerdem sind keine Umbauarbeiten am Gerät beim Wechsel von einer Belagsart zur anderen notwendig.em

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehrwegkreislauf

Mietsystem für Putztücher

Das Mewa-Putztuchsystem ist sowohl umweltschonend als auch bequem für die Kunden: Sie mieten die saugstarken Tücher, die der Anbieter zum vereinbarten Zeitpunkt abholt, wäscht und frisch gewaschen wieder anliefert. Die aufwendige Entsorgung, die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Coworking

Mitarbeiterzufriedenheit wichtiger denn je

Fachkräftemangel ist für viele deutsche Unternehmen ein allgegenwärtiges Thema, auch in der Industrie. Laut einer Befragung gaben 53 Prozent der Industrie-Unternehmen an, offene Stellen nicht mit den passenden Arbeitskräften besetzen zu können.

mehr...

Auszeichnung

Deutsche Lichtmiete erneut in den TOP 100

Die Deutsche Lichtmiete hat beim Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. Das Unternehmen wurde deshalb vom Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar, sowie dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus...

mehr...