Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Software gestützte Lösungen

FinanzierungStille Reserven aktivieren

Finanzierung

Ist die Eigenkapitaldecke dünn, wird es für Unternehmen schwieriger, Kredite aufzunehmen. Neben den unterschiedlichsten Kreditarten oder dem Factoring ist Sale & Lease Back ein probates Finanzierungsmittel.

…mehr

InstandhaltungsserviceSoftware gestützte Lösungen

gehören zu den Spezialitäten von Piepenbrock Instandhaltung (PIH). Darunter versteht dieser Dienstleister beispielsweise die Instandhaltungs-Daten-Analyse mit dem Tool PIHDAS. Es ermöglicht, anlagenbedingte und organisatorische Defizite beziehungsweise Schwachstellen zu erkennen, zu analysieren und erfolgreich zu beseitigen. Über Schnittstellen zum Kunden gewährleistet es einen permanenten Datenaustausch und trägt so wesentlich zur Optimierung der Instandhaltungsplanung und -durchführung sowie im Ergebnis zur Verbesserung der Produktionsanlagen bei.

sep
sep
sep
sep
Instandhaltungsservice: Software gestützte Lösungen

Das Instandhaltungstool hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und Fabrikautomatisierung (IFF) in Magdeburg entwickelt. In diesem System wird jede planmäßige Instandhaltung (Wartung, Inspektion und Instandsetzung) erfasst. Im Störungsfall wird dokumentiert, warum es zur Störung kam, wo die Ursache für den Vorfall lag und welche Auswirkungen die Störung in der Produktion hatte. Neben den unmittelbaren Instandhaltungskosten und Stördaten werden immer mehr die Instandhaltungsfolgekosten in die Betrachtungen einbezogen. Das ist wichtig, weil die Instandhaltungsfolgekosten oft ein Vielfaches der Instandhaltungskosten betragen. Auf Basis der Daten, die mit dem Instandhaltungstool erhoben werden, lassen sich konkrete Maßnahmen wie Neuorganisation von Abläufen oder technische Veränderungen zur Vermeidung von künftigen Störungen planen. Und nach einem gewissen Zeitraum lässt sich anhand präziser Auswertungen prüfen, ob diese Maßnahmen effizient waren, oder ob möglicher Weise weitere Schritte zur Optimierung der technischen Anlagentechnik oder zur Sicherung der Anlagenlaufzeiten nötig sind. Durch das innovative Engineering im Instandhaltungs-Full-Service mit PIHDAS trägt Piepenbrock zum kontinuierlichen Verbesserungsprozess in den Unternehmen bei. Mit rund 60 Niederlassungen und über 800 Standorten ist Piepenbrock in Deutschland präsent. Es bietet innovative Dienstleistungen rund um das Gebäude, die auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausgerichtet sind. ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Instandhaltungsservice: Zum in die Luft gehen

InstandhaltungsserviceZum in die Luft gehen

sind kostspielige Produktionsausfälle durch Betriebsunterbrechungen. Dabei schätzen Experten die Kosten für unterlassene oder fehlerhafte Instandhaltung rund viermal so hoch ein wie die direkten Instandhaltungskosten.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Künstliche IntelligenzOracle erweitert IoT Cloud Portfolio

Oracle erweitert sein Internet-of-Things (IoT)-Cloud-Angebot. Es umfasst nun auch Features für künstliche Intelligenz und Machine Learning sowie Digital Twin und Digital Thread. Kunden und Partner gewinnen damit Einblicke in Projekte und Prozesse und können Prognosedaten wirksam einsetzen.

…mehr
Finanzierung

FinanzierungStille Reserven aktivieren

Ist die Eigenkapitaldecke dünn, wird es für Unternehmen schwieriger, Kredite aufzunehmen. Neben den unterschiedlichsten Kreditarten oder dem Factoring ist Sale & Lease Back ein probates Finanzierungsmittel.

…mehr
Tradeshift App Store

Blockchain-TechnologienTradeshift unterstützt Open-Source-Community bei der Entwicklung

Tradeshift, eine der größten Handelsplattformen für Unternehmen, ist Hyperledger beigetreten, einem Open-Source-Projekt der Linux Foundation. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Entwicklung von Blockchain-Technologien branchenübergreifend voranzutreiben.

…mehr
Blockchain

Blockchain-TechnologieT-Systems: Transparenz für alle Supply-Chain-Beteiligten

Den Begriff Blockchain hört man immer öfter – vor allem im Kontext der Finanzmärkte. Doch auch im industriellen Umfeld entwickeln sich zunehmend Anwendungsmöglichkeiten. Den Fuß in die Tür bekommt die Datenbanktechnologie über die Supply Chain, wie Alexander Ebeling, Blockchain-Experte bei T-Systems Multimedia Solutions, erläutert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung