Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Spezialisiert auf Probleme

„Radar Road Signature“Automatisiertes Fahren mit Radarsignalen

Bosch Radar Straßensignatur
Ab sofort lassen sich Lokalisierungsschichten für hochauflösende Karten anhand von Radarsignalen erstellen. Das erleichtert den automatisiert fahrenden Autos, die Fahrspur zentimetergenau zu lokalisieren.
…mehr

Forschung und Ausbildung ­KunststofftechnikSpezialisiert auf Probleme

der Kunststofftechnik ist das Institut für angewandte Kunststofftechnologie (IAK) in Chur. Dort sitzen Experten, die sich der wissenschaftlichen, zugleich aber praxisnahen Arbeit verschrieben haben. Über die Netzwerke des Unternehmens und die strategische Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern – etwa der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur – erfolgt eine Zusammenarbeit im Bereich Ausbildung und angewandte Forschung und Entwicklung. Den Kunden möchte man die Möglichkeit bieten, schnell auf wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Systemlösungen zugreifen zu können.

sep
sep
sep
sep
Dienstleistungen (DI): Spezialisiert auf Probleme

Das Kerngeschäft der IAK liegt auf den Gebieten Produktentwicklung (Entwicklung, Simulationen, Füllstudien), Prozessoptimierung (Potentialanalyse, Wärmebilduntersuchungen), Automationstechnik (Lasten-/Pflichtenheft, Simulationen, Amortisationsrechnungen) und Technisches Benchmarking (Marktstudien zur Verfahrenstechnik).

In Zusammenarbeit mit anderen deutschen und schweizerischen Unternehmen werden nicht nur Spritzgießwerkzeuge oder Automationsanlagen entwickelt, sondern es wird auch die Weiterbildung für Ingenieure angeboten. Dieses Ausbildungsprogramm sieht sechs Schwerpunkte der Ingenieurtätigkeit in der Kunststofftechnik vor und wird ergänzt durch Betriebswirtschaft, Innovationsmanagement, Strategische Planung, Projektmanagement und Businessplanung. In dieser Form wurde dieses modulare Ausbildungskonzept von ISK, Iserlohn, entwickelt und in Zusammenarbeit mit Professor Paul Thienel bisher nur in Deutschland angeboten.

Anzeige

Mit ihrem Leistungsprogramm möchten die Schweizer die Automotive-Branche ansprechen sowie die Hersteller aus den Bereichen Haushaltsgeräte, technische Präzisionsteile und Kunststoffverarbeitung. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mobile Power-Station

Power-StationMobile Power-Station für Messdatenerfassungssysteme

Ipetronik kündigt mit der MIP-500 eine mobile Power-Station mit intelligentem Energiemanagement zur Bordnetz-unabhängigen Versorgung von Messsystemen im Fahrzeugbereich an.

…mehr
Akkreditierungserweiterung

AkkreditierungserweiterungKalibiererweiterung verkürzt Ausfallzeiten

Nach einer Akkreditierungserweiterung können im DAkkS-Kalibrierlabor von Jumo jetzt auch Temperaturanzeigegeräte ohne Temperatursensor kalibriert und mit einem Kalibrierschein ausgeliefert werden.

…mehr
Liquiditätsanalyse Zulieferer: Steigende Zahlungsrisiken

Liquiditätsanalyse ZuliefererSteigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmotoren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer.

…mehr
Mobileye

Optische SensorenSensor optimiert Fahranalyse

Der optische Sensor Mobileye von Ergoneers erfasst aus dem Test-Fahrzeug unabhängig von der Wahrnehmung des Fahrers wesentliche Eckdaten des Straßenverkehrs wie Verkehrsschilder, Fußgänger oder Fahrbahnbegrenzungen.

…mehr
Bosch Radar Straßensignatur

„Radar Road Signature“Automatisiertes Fahren mit Radarsignalen

Ab sofort lassen sich Lokalisierungsschichten für hochauflösende Karten anhand von Radarsignalen erstellen. Das erleichtert den automatisiert fahrenden Autos, die Fahrspur zentimetergenau zu lokalisieren.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung