Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Doppelt produktiv

Blockchain-LabErste Prototypen entwickelt

Blockchain

Vor einem Jahr hat das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informations-technik FIT das Blockchain-Lab eröffnet. Die Kunden kommen aus allen Bereichen der Wirtschaft. Sie wollen wissen: Was ist dran an dem Hype um die neue Technologie? Und was bedeutet sie für mein Geschäftsfeld? Die Fraunhofer-Experten klären auf, identifizieren Anwendungsfälle und entwickeln Prototypen.

…mehr

DoppelspindelzentrumDoppelt produktiv

Solche Mitarbeiter sind der Wunschtraum eines jeden Chefs, der jedoch auch auf Sicht kaum in Erfüllung gehen dürfte. Soweit es eine Maschine betrifft, sind diese Träume schon realistischer, zumindest wenn man ein Doppelspindelzentrum von Chiron betrachtet. Wobei die – theoretisch – doppelte Produktivität eben vor allen in den beiden Hochleistungsspindeln ihre Ursache hat, die naturgemäß entsprechend viele Späne machen können. Aber auch die Span-zu-Span-Zeit von 2,4 Sekunden und der sehr flotte Werkzeugwechsel innerhalb von einer Sekunde aus dem 48er-Kettenmagazin tragen wesentlich zur beeindruckenden Leistungsfähigkeit der Maschine bei.

sep
sep
sep
sep
Dienstleistungen (DI): Doppelt produktiv

Sie soll übrigens nicht zu Lasten der Verfügbarkeit und Prozesssicherheit gehen, vielmehr haben die Tuttlinger für die hohen erreichbaren Fräsleistungen ein entsprechend robustes, 4,5 Tonnen schweres Maschinenbett in Mineralgusstechnik gewählt – was zur hohen Steifigkeit der Gesamtmaschine und zur guten Dämpfung beiträgt. Daher werden Achsgeschwindigkeiten bis 90 Meter pro Minute und Beschleunigungen bis zwei Gramm gut verkraftet. Was auch für das Drehmoment bis 70 Newtonmeter der beiden digitalen Hauptantriebe gilt, die Drehzahlen bis 15.000 Umdrehungen pro Minute schaffen.

Anzeige

In den beiden Achsen X und Y finden sich verschleiß- und wartungsfreie gekühlte Linearmotoren in Digitaltechnik, die zur hohen Konturtreue und zu reproduzierbaren Bearbeitungsergebnissen ihren Teil leisten. Die Arbeitsbereiche umfassen 550 Millimeter in X, 320 Millimeter in Y sowie 360 Millimeter in Z, wobei es daneben noch eine Maschinenvariante mit den erweiterten Verfahrwegen 700, 400 und 360 Millimeter gibt. Eine wichtige Maschinenbaugruppe ist das Kettenmagazin für bis zu 48 Werkzeuge mit bis zu 60 Millimetern Durchmesser, ergänzt durch einen Wechsler mit digitalen Servoantrieben: In nur 1,9 Sekunden werden die Spindeln auf die Geschwindigkeit null gebremst, beide Werkzeuge mit HSK-A-50-Aufnahme getauscht und die Spindeln wieder auf volle Drehzahl beschleunigt.

Alternativ gibt das Programm des Herstellers auch einen Korbwechsler mit 2 × 12 Werkzeugen SK 40 oder HSK 63 her. Ebenso ist ein noch größeres Doppelspindelzentrum mit 50 Werkzeugen im Kettenmagazin und einem Verfahrweg von 700 Millimetern in X zu haben, das auch einen größeren Spindelabstand von 320 Millimetern aufweist. Also: Sie können wählen!rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Chiron erwirbt Mehrheit an Scherer Feinbau

NewsChiron erwirbt Mehrheit an Scherer Feinbau

Die Verwaltungsgesellschaft der Chiron-Werke GmbH hat mit Wirkung zum 1.Oktober 2012 75,1 % der Anteile an der Scherer Feinbau GmbH mit Sitz im unterfränkischen Mömbris erworben. Der bisherige Alleingesellschafter Frank Scherer behält 24,9 % der Anteile und bleibt dem Unternehmen als Geschäftsführer treu. Als weiterer Geschäftsführer wurde Volker Göddertz bestellt, bisher Leiter Beschaffung und Logistik bei den Chiron-Werken in Tuttlingen.

…mehr
News: Chiron: Von Bosch mit dem Preferred Supplier Status ausgezeichnet

NewsChiron: Von Bosch mit dem Preferred Supplier Status ausgezeichnet

Den Chiron-Werken GmbH & Co. KG wurde zum dritten Mal in Folge seit 2002 der Status "Preferred Supplier" der Bosch-Group verliehen. Die Urkunde wurde jetzt offiziell der Geschäftsführung und den Key Accounts in Tuttlingen überreicht.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Antrieb ohne Zukunft?

AutomobilindustrieAtradius prognostiziert steigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmoto­ren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer. Nach Einschätzung der Risikoanalysten des Kreditversicherers drohen in absehbarer Zeit mehrere spezialisierte Komponenten- und Einzelteilanbieter in Zahlungsschwierigkei­ten zu geraten, sollte der Anteil von Dieselzulassungen in Deutschland  im selben Tempo zurückgehen wie zuletzt. 

…mehr
Whitepaper zur DSGVO

DatenschutzgrundverordnungWarum auch kleine und mittlere Unternehmen sich jetzt fit machen sollten

Bereit für die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)? Was sich bei Abreitsabläufen und IT-Systemen ändern muss und welches die häufigsten Irrtümer weind, weiß die Abas Software AG.

…mehr
Globaler Transportversicherungsservice

TransportversicherungGlobaler Transportversicherungsservice

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, hat seine All-Risk-Transportversicherung auf Ghana, Kenia, Marokko und Mosambik ausgeweitet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung