Berufskleidungsservice

Mit „Gehirn“

Mit seinen 13 deutschen Niederlassungen zählt Alsco hierzulande zu den führenden Textil-Dienstleistern. Dabei legt das Unternehmen eigenem Bekunden nach großen Wert darauf, seinen Kunden ein transparentes und flexibles System anbieten zu können. „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich der Kunde in unserem System wiederfinden muss“, formuliert Geschäftsführer Martin Swierzy. Realisiert wird das unter anderem durch die eindeutige Zuordnung der Kleidungsstücke zu ihrem Träger. Dies geschieht durch Aufbringen eines Patchs mittels Thermofixierung oder RFID-Chips. Damit wird der Kleidung ein Code zugewiesen, der alle artikel- und trägerrelevanten Informationen enthält, die für die Bearbeitung und Logistik der Kleidung nötig sind. „Wir statten die Kleidung auf diese Art quasi mit einem Gehirn aus“, sagt Swierzy. Anschließend lassen sich über ein transparentes Datenmanagement die Abläufe nachvollziehen. Dies ist auch über ein Kunden-Portal einsehbar. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schutzkleidung

Schwer zu entflammen

Berufsbekleidung muss viele Eigenschaften vereinen, denn die Ansprüche von Berufsgenossenschaften, Gesetzgebern oder auch Arbeitgebern steigen stetig. Bewährt hat sich Cordura-Gewebe, welches seit Jahren in vielen Bereichen Einsatz findet. Laut Dirk...

mehr...

A+A 2013

Berufsbekleidung am Puls der Zeit

Auf der diesjährigen A + A, die heute in Düsseldorf zuende geht, zündet die Kübler Gruppe mit ihren Marken Kübler und Kempel ein Feuerwerk an neuen Workwear-Kollektionen für Industrie und Handwerk.

mehr...

Mietwäsche

Textile Dienstleistung rechnet sich

Corporate Identity und ein einheitlicher Mitarbeiterauftritt haben sich als wichtiges Marketinginstrument im Handwerk etabliert. Trotzdem scheuen viele kleine Betriebe aus Angst vor hohen Kosten einen textilen Mietservice mit ihrem professionellen...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Arbeitskleidung

Leichte Sache

Wenn es nach Textil-Dienstleister DBL (Deutsche Berufskleider-Leasing) geht, kommt in der Arbeitskleidung der Kollektion Mascot Industry niemand so leicht ins Schwitzen. Komfortabel gestaltet, liegt sie luftig am Körper.

mehr...
Anzeige

Arbeitskleidung

Verjüngungskur

Der Textildienstleister Kübler hat seine Baumwollkollektion mit dem Namen Quality Dress einer Verjüngungskur unterzogen. Das Ergebnis ist ein zeitgemäßes Design, ein höherer Tragekomfort und eine bessere Funktionalität der Arbeitskleidung.

mehr...
Anzeige

Wäschewechselsystem

Rechtskonform aufbewahren

Mit dem Wäschewechsel-Schrank von Textil-Dienstleister Mewa ist das getrennte Aufbewahren von sauberer und verschmutzter Kleidung eine logistische Kleinigkeit. Das Unternehmen holt die Schmutzwäsche ab und räumt die gepflegte Berufskleidung wieder...

mehr...

Reinraumkleidung

Zertifiziert im Reinraum

Unter der Marke Micronclean bietet Rentokil eine neue Reinraum-Kleidung zum Produkt- und Personenschutz für Arbeiten mit biologischen Gefahrstoffen an. Insbesondere in Herstellungsbetrieben pharmazeutischer Produkte müssen komplexe Vorschriften und...

mehr...