E-Commerce-Markt

Die Top 10 Online-Shops in Deutschland

Das Statistik-Portal Statista hat die Top 10 der Onlineshops in Deutschland 2014 ermittelt. Sie ist ein Vorgeschmack auf die siebte Ausgabe der Studie „E-Commerce-Markt Deutschland", die am 21. Oktober erscheint und gemeinsam von Statista und dem EHI Retail Institute veröffentlicht wird.

Die Grafik bildet die 10 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland 2014 ab.

Unangefochtener Platzhirsch in der Top 10* ist weiterhin Amazon**. In Deutschland erwirtschaftete das Online-Versandhaus 2014 einen Umsatz in Höhe von rund 6,6 Milliarden Euro. Mit weitem Abstand folgen Otto (2,0 Milliarden Euro) und Zalando (872 Millionen Euro). Neu in den Top 10 ist in diesem Jahr einzig Apple, das hierzulande online 358 Millionen Euro umsetzte und damit H&M aus den Top 10 verdrängte. Die vollständige Studie kann hier bestellt werden.

* eBay ist nicht Teil des Rankings, weil das Unternehmen seinen Umsatz als reiner Marktplatz ausschließlich über Provisionen erwirtschaftet.

** Der Gesamtumsatz Deutschland laut Geschäftsbericht beträgt 8,98 Mrd. Euro, enthält jedoch Service-Umsatz (insbesondere Marktplatz-Umsatz) sowie alle Exporte von amazon.de ins Ausland. Weiterhin sind die Umsätze der Shops de.buyvip.com und audible.de enthalten. Der Service-Umsatz, die Exporte sowie die weiteren Online-Shops wurden aus dem Deutschlandumsatz herausgerechnet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ERP im E-Commerce-Geschäft

Die Ausnahme beherrschen

Der Fulfillment-Dienstleister Erdt hat seit Sommer 2013 die betriebswirtschaftliche Software Sage ERP X3 im Einsatz. Überzeugt hat ihn dabei die gute Integration in die Lagermanagement- und Logistik-Lösung sowie die Mehr-Mandantenfähigkeit und die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fulfillment-Systemlösungen

Systematische Erfüllung

Die Idee des Fulfillment birgt die Chance, schlafende Produktivitäts-Reserven zu wecken. Vor allem für Unternehmen mit häufig wechselnden Kunden, Produkten oder auch kleinen Bestellumfängen. Typische Vertreter sind hier Versandhandelsunternehmen und...

mehr...