Bewerbungen managen

Drei Vorteile einer Bewerber-Software für KMU

Wie sehr sich die Zeiten auch beim Bewerbermanagement ändern, zeigte sich im Frühling 2015. Das ZDF suchte einen Social Media Manager. Bewerben konnte man sich per Post. Ausschließlich. Bewerbungen per E-Mail wurden nicht angenommen. Das Netz lachte darüber, doch es steckt einiges mehr dahinter als dieser offene Widerspruch.

Nicht nur das ZDF bringt sich so um Chancen auf dem engen Bewerbermarkt und macht sich mehr Arbeit und Kosten als nötig. Auch viele mittelständische Unternehmen verzichten immer noch auf die Vorteile eines modernen Bewerbermanagements. Und das, obwohl 93 % der Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz das Talentmanagement für eine der wichtigsten Aufgaben in der Personalarbeit halten. Das hat kürzlich eine Studie ergeben.

Coveto ist eine Software für Bewerbermanagement. Diese Software entstand aus der praktischen Arbeit heraus. Das Team von Arsmedia betrieb neben der Softwareentwicklung eine Personalberatung für KMU, bei der es naturgemäß zahlreiche Bewerbungen zu verwalten gab. Daher ist Coveto exakt auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen abgestimmt.

Heute wird die Software laufend an neue Bedingungen und an die Wünsche der Nutzer angepasst. Die browserbasierte und mehrsprachige Software ist weltweit erreichbar. Das Programm ist leicht verständlich und individuell anpassbar. Zahlreiche Schnittstellen erweitern die Möglichkeiten. Unterschiedliche Bereiche können für verschiedene Personen oder Abteilungen freigegeben werden. Daten werden nur einmalig erfasst und die gesamte Kommunikation wird zentral aus dem Programm heraus erledigt. Kein Papierberg, kein digitaler Wust aus Dateien in Excel, Outlook und Word. Fehlerquellen beim Übertragen von Daten werden ausgeschaltet, ebenso redundante Informationen und umständliche Routinen. All das gehört der Vergangenheit an.

Anzeige

Zusammengefasst münden die zahlreichen Funktionen von Coveto in 3 Vorteilen:

Talente gewinnen

Um bei dem Beispiel von oben zu bleiben: Wer bewirbt sich auf eine Stelle als Social Media Manager, bei der schon die Stellenausschreibung zeigt, dass die Unternehmenskultur und die technische Ausstattung des Unternehmens rückständig sind? Hoch qualifizierte Bewerber eher nicht. Die wollen etwas bewegen und keine Basisarbeit leisten. „Unternehmen, die eine Bewerbermanagement-Software einsetzen, haben es leichter, ihre Bewerbungen zu verwalten“, erklärt Pia Tischer, Inhaberin von Arsmedia, „zudem präsentieren sich diese Unternehmen als moderner, weltoffener und damit attraktiver Arbeitgeber.“

Zeit gewinnen

Die einfache Handhabung des Programmes und viele zeitsparende Funktionen entlasten die Personalabteilung von lästigen Routinen und schaffen Zeit für qualifiziertere Tätigkeiten. Der gesamte Ablauf von der Stellenausschreibung, dem Eingang der Bewerbung bis zur Entscheidung folgt einer einfachen Routine, die den Zeitablauf strafft. Wenn Bewerbungen schneller bearbeitet werden, hinterlässt das bei den Bewerbern einen guten Eindruck. Außerdem verhindert die zügige Bearbeitung oft, dass gute Bewerber vorher bei anderen Unternehmen landen. „Von unseren neuen Kunden hören wir immer Geschichten, die nur einen Schluss zulassen: Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen“, berichtet Pia Tischer. „Mit Coveto kann jeder zu den Schnellen gehören.“

Geld sparen

Viele Unternehmen erhalten Initiativbewerbungen, haben aber aktuell keinen Bedarf. Entsteht später der Bedarf, muss die passende Bewerbung gefunden werden, was oft gar nicht so leicht ist. In Coveto werden die Profile interessanter Bewerber gespeichert. So entsteht ganz nebenbei ein Talente-Pool, aus dem bei Bedarf geschöpft werden kann. Das spart Zeit und Geld für eine externe Ausschreibung.

Übrigens: Neue Kunden können die Bewerbermanagement-Software Coveto 30 Tage lang risikofrei testen. Pia Tischer und ihr Team leisten in dieser Zeit vollumfänglichen Support.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Coworking

Mitarbeiterzufriedenheit wichtiger denn je

Fachkräftemangel ist für viele deutsche Unternehmen ein allgegenwärtiges Thema, auch in der Industrie. Laut einer Befragung gaben 53 Prozent der Industrie-Unternehmen an, offene Stellen nicht mit den passenden Arbeitskräften besetzen zu können.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Auszeichnung

Deutsche Lichtmiete erneut in den TOP 100

Die Deutsche Lichtmiete hat beim Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. Das Unternehmen wurde deshalb vom Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar, sowie dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus...

mehr...
Anzeige

Fabrikbeleuchtung

Beleuchtung outsourcen

Wer sich auf die eigenen Kernkompetenzen fokussieren und dabei Investitionen gering halten will, kommt an Outsourcing nicht vorbei. Ein Thema gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung: das Auslagern von Beleuchtung. Ein Pionier für das Outsourcing von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leasing von Maschinen

Leasingangebote im Handumdrehen

Finanzierung durch Leasing eröffnet Unternehmen finanzielle Freiheit und ist auch für kleine und mittlere Investitionen möglich. Über das Portal "Leasing2go" von dlb Die Leasing Beratung können jederzeit Angebote für das Wunschobjekt eingeholt...

mehr...