Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Dienstleistungen> Strategische Entscheidungen brauchen Controlling

„Radar Road Signature“Automatisiertes Fahren mit Radarsignalen

Bosch Radar Straßensignatur
Ab sofort lassen sich Lokalisierungsschichten für hochauflösende Karten anhand von Radarsignalen erstellen. Das erleichtert den automatisiert fahrenden Autos, die Fahrspur zentimetergenau zu lokalisieren.
…mehr

AnwenderberichtStrategische Entscheidungen brauchen Controlling

Die Mürdter Metall- und Kunststoffverarbeitung GmbH vertraut auf die Finanzbuchhaltungslösung von syska. Mit der Leistungsfähigkeit des SQL-Rechnungswesens kann die Buchhaltung nicht nur zeitsparend und professionell durchgeführt werden, sondern auch detaillierte Analysen für strategische Entscheidungen erstellen.
sep
sep
sep
sep

Finanzcontrolling gewinnt an Bedeutung

Für einen Automobilzulieferer geht es in der Buchführung nicht nur um verlässliche Kennzahlen zu Kosten und Außenständen. Gerade in der Zulieferindustrie benötigt ein Unternehmen eine flexible und zuverlässige Lieferkette, die höchste Qualität und pünktliche Lieferung garantiert. Schon der kleinste Lieferengpass kann große Produktionsausfälle nach sich ziehen. Ein Zulieferer, der diesen hohen Anspruch Taten hat folgen lassen, ist der Spritzgusshersteller Mürdter. Das 1965 gegründete Unternehmen produziert Kunststoff-Komponenten für den Fahrzeuginnenraum, den Fahrzeug-Außenbereich, den Motorraum und die Karosserie. Es beliefert Systemlieferanten und nahezu alle in Europa produzierenden Automobilhersteller. Ein optimaler Produktionsablauf fordert eine schnelle Abwicklung in der Buchhaltung. Die Vorgänge müssen zeitnah, verlässlich und aussagekräftig bearbeitet werden. Die effiziente Verbuchung der Rechnungen oder der Zahlungsverkehr ist dabei auch sehr wichtig. Somit hat das Finanzcontrolling an Bedeutung zugenommen und bildet die Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsleitung.

Anzeige

Eine große Rolle spielt dabei ein intelligentes Rechnungswesen als umfassendes Informationssystem. Operative und bilanzielle Kennzahlen zur Steuerung sind notwendig. Verlässliche Daten zu Umsatz und Kosten bieten zusätzlich die betriebswirtschaftliche Planungssicherheit.

Optimierung der Einkaufsplanung

Mürdter GmbH suchte nach einer solchen intelligenten und leistungsfähigen Software und wurde bei der syska GmbH fündig. "Wir haben weltweite Partner und Kunden, die wir rund um die Uhr betreuen und beliefern müssen. Somit benötigten wir eine Lösung, um die Einkaufsplanung zu optimieren. Diese sollte nicht nur die Bewegungsdaten wie Ein- oder Ausgangsrechnungen in die Finanzbuchhaltung übergeben. Auch suchten wir eine mandantenübergreifende Sachkonten- und Kostenstellenverwaltung", sagt Geschäftsführer Robert Mürdter.

Einfache Integration

All diese Anforderungen setzt der Anwender nun mit dem syska SQL-Rechnungswesen um. Der große Vorteil der Lösung liegt in ihrer einfachen Integration in die vorhandene Branchensoftware durch das flexible Schnittstellenkonzept. Die Finanzbuchhaltungs-Software bezieht ihre Daten und Zahlen aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen wie ERP, Lohnabrechnung und Logistik. Alle Auswertungs- und Vergleichszeiträume sind heute bequem per Mausklick aufrufbar. Ebenso liefert die Rechnungswesen-Lösung wichtige Kennzahlen einfach und schnell. Vorteilhaft ist auch die Verknüpfung mit MS Excel: Mit einem Klick stehen die Daten im Office-Programm bereit.

Bei der Entscheidung für die SQL-REWE zählte nicht nur das operative Geschäftsergebnis, sondern auch das OFCK (Open Finance Connectivity Kit). Diese Schnittstelle dient der Anbindung des Warenwirtschaftsystems an die Lösung. Ein weiterer Vorteil liegt in der Verwaltung von Offenen Posten. Hierbei liefert die Lösung umfangreiche Bearbeitungs-, Informations- und Suchmöglichkeiten. Innerhalb der Verwaltung sind Aus- und Umbuchungen, Verrechnungen und Stornierungen möglich. Die statistische Auswertung gibt Mürdter Auskunft über das individuelle Zahlungsverhalten ihrer Kunden. So ist es ersichtlich, ob vorgegebene Zahlungsziele eingehalten werden.

Richtig analysieren

"Die Einarbeitungszeit war angenehm kurz, da die Handhabung modulübergreifend gleich ist. Die Reports können auf einfache Weise durch den Anwender erstellt, angepasst und individualisiert werden. Zudem ist diese Lösung für uns ein wichtiges Informationssystem, in dem wir gesuchte Daten und Fakten sehr schnell finden. Das erreichen wir mit einer Vollintegration der Kostenrechnung und Anlagenbuchhaltung. So können wir gleichzeitig Planzahlen und Szenarien richtig analysieren", so Robert Mürdter.

Mürdter kann jetzt einfach die Echtzahlen per Klick jederzeit aktualisieren und behält dabei stets den Überblick über seine Firmenfinanzen. So garantiert das Unternehmen nicht nur seinen hohen Qualitätsanspruch, sondern auch seine Zuverlässigkeit als Lieferant. Der Anwender schätzt die benutzerfreundliche und logische Bedienung, die einfache Updatehandhabung und die Flexibilität des Systems. Individuelle Anforderungen werden mit dem Kompetenzpartner ACEA GmbH im Standard umgesetzt. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Controlling-Lösung von Ams.Solution

Konzerncontrolling im AnlagenbauFirmengruppen kennzahlenbasiert steuern

Ams.Solution zeigt auf der Cebit eine neue Controlling-Lösung für kundenspezifisch arbeitende Maschinen- und Anlagenbauer, die Töchter im In- und /oder Ausland haben und ihre Gruppe kennzahlenbasiert steuern wollen.

…mehr
Risikomanagement: „Riiisikoo“

Risikomanagement„Riiisikoo“

Erinnern Sie sich noch? So sprach unvergesslich auch mir Wim Thoelke in seiner Spielshow „Der große Preis“. Doch was dort für Spannung und Nervenkitzel sorgte, erzeugt bei leitenden Angestellten tiefe Stirnfalten.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mobile Power-Station

Power-StationMobile Power-Station für Messdatenerfassungssysteme

Ipetronik kündigt mit der MIP-500 eine mobile Power-Station mit intelligentem Energiemanagement zur Bordnetz-unabhängigen Versorgung von Messsystemen im Fahrzeugbereich an.

…mehr
Akkreditierungserweiterung

AkkreditierungserweiterungKalibiererweiterung verkürzt Ausfallzeiten

Nach einer Akkreditierungserweiterung können im DAkkS-Kalibrierlabor von Jumo jetzt auch Temperaturanzeigegeräte ohne Temperatursensor kalibriert und mit einem Kalibrierschein ausgeliefert werden.

…mehr
Liquiditätsanalyse Zulieferer: Steigende Zahlungsrisiken

Liquiditätsanalyse ZuliefererSteigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmotoren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung