Werkzeugmaschinenindustrie

Annalena Daniel,

Steuerungsanbieter unterstützen Umati

Die Standardschnittstelle Umati wird jetzt auch von B&R Automation und Mitsubishi Electric unterstützt. Durch die neue Unterstützung ist sie auf einem guten Weg für eine herstellerübergreifende Schnittstelle zur Datenauslese.

Dr. Alexander Broos, Leiter Forschung und Entwicklung im VDW. © VDW

Umati, universal machine tool interface, ist vorangekommen auf dem Weg zur internationalen Standardschnittstelle für die Kommunikation von Werkzeugmaschinen mit übergeordneten IT-Systemen. „Nicht nur, dass unsere neu gegründete OPC UA Joint Working Group Mitte Februar die Arbeit aufgenommen hat, es ist auch gelungen, zwei weitere namhafte Steuerungshersteller für die Mitarbeit zu gewinnen: B&R Automation aus Österreich und Mitsubishi Electric aus Japan", sagt Dr. Alexander Broos, Leiter Forschung und Entwicklung im VDW.

Für die Steuerungshersteller ist die Beteiligung und Unterstützung nur folgerichtig, denn die Anwender wünschen einen herstellerübergreifenden Standard, um ihre Daten auslesen und in einem einheitlichen Datenformat verarbeiten zu können. Die vom VDW initiierte Standardisierung auf Basis des anerkannten Industrie-Standards OPC UA wird von Bosch Rexroth unterstützt. Das Unternehmen wirkt an der Gestaltung mit und integriert umati in das CNC-System MTX.

Anzeige

Gemeinsam mit acht namhaften Werkzeugmaschinenherstellern entstand 2017 das Projekt „Konnektivität für Industrie 4.0“. Auf der EMO Hannover 2019 ist eine Demoinstallation mit internationaler Beteiligung geplant. Zum einen soll die OPC-UA-Spezifikation für Werkzeugmaschinen stehen, zum anderen müssen in den Maschinen und Steuerungen der Teilnehmer die notwendigen Voraussetzungen und Anpassungen geschaffen werden. In Hannover sollen dann die ersten Use Cases gezeigt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

EMO Hannover 2019

Alles rund ums Schleifen

CO2-Reduzierung, Energieeffizienz und Digitalisierung sind auch für Schleifmaschinenhersteller wie Junker Dauerbrenner. Um den steigenden Anforderungen am Markt gerecht zu werden, reagiert das Unternehmen mit Innovation.

mehr...

Spanntechnik

Digitale Zwillinge von Werkzeughaltern

Schunk stellt die Daten seiner standardisierten Präzisionswerkzeughalter der Baureihen Tendo Hydro-Dehnspannfutter, Tribos Polygonspanntechnik und Sino Dehnspannfutter kostenlos als digitale Zwillinge im standardisierten Format auf Basis der DIN...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

VDW

22 Prozent weniger Maschinenbestellungen

Ein Minus von 22 Prozent im Auftragseingang meldet der VDW für das zweiten Quartal 2019. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gingen die Bestellungen aus dem Inland um 28 Prozent zurück, die Auslandbestellungen sanken 18 Prozent. Im ersten Halbjahr...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite