Datenmanagement

Andrea Gillhuber,

Managementrelevante Daten in Echtzeit abrufen

Trapo hat mit TIM ein anwenderseitig konfigurierbares Datenmanagementsystem entwickelt, welches Verkaufs- und Produktionszahlen ebenso anzeigt wie detaillierte Informationen zu den Anlagenzuständen in Echtzeit.

Anwenderseitig konfigurierbares Datenmanagementsystem TIM. © Trapo

Zudem lassen sich mittels Datenanalysen Produktionsabläufe optimieren und anpassen. Mit dem System komplettiert das Unternehmen nach eigenen Angaben sein Portfolio, welches bisher Lösungen für Fördertechnik, Robotersysteme, Palettierung und Automatisierung umfasst. Die erhobenen Daten werden in der Cloud gespeichert und sind vor Fremdzugriffen geschützt. Darüber hinaus lassen sich klare Zugriffsrechte je Anwendergruppe zuweisen. So bekommen die Mitarbeiter eines Unternehmens nur Zugriff auf Daten, die für ihre tägliche Arbeit von Bedeutung sind.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Digitale Transformation

Mehr Nutzenargumentation, bitte

Wer den Debatten um die Industrie 4.0 und das Internet of Things folgt, der könnte den Eindruck gewinnen, dass der Erfolg dieser Initiativen rein von der eingesetzten Technologie abhängig wäre. Ein gefährlicher Trugschluss, der den Blick auf das...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Motek 2019

Schraubsysteme einfach vernetzen

Deprag Schulz zeigt auf der Motek seine Neuheiten zur Optimierung von Montageprozessen - wie die Softwarelösung Deprag Cockpit, mit der der Anwender den Überblick über beliebig viele und auch unterschiedliche Steuerungen der Schraubtechnik behält –...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite