Ersatzteilkataloge

Ersatzteilkataloge einfach erstellen

Mit der Softwarelösung door2parts lassen sich Ersatzteilkataloge erstellen, die Zeichnungen, technische Informationen und Serviceteile auch auf mobilen Endgeräten darstellen.

Mit der Softwarelösung door2parts lassen sich Ersatzteilkataloge erstellen, die Zeichnungen, technische Informationen und Serviceteile auch auf mobilen Endgeräten darstellen.

Über die entsprechenden Schnittstellen können alle relevanten Informationen eingespielt oder auch direkt mittels eines Redaktionssystems eingepflegt werden. Die Software wurde auf den Bedarf von Servicetechnikern, Händlern, Firmenkunden bis hin zum Endverbraucher abgestimmt. Als einen Vorteil nennt der Anbieter, dass sich mit dieser Software auch variante Stücklisten verwalten, Einkaufsmanagement betreiben und gleichzeitig die Auswertungen für Marketing und strategische Planung durchführen lassen. Zusätzlich zu den Anforderungen an ein Ersatzteilkatalogsystem (Zoom, Varianten, Bild/Listen-Interaktion) kann door2parts um die eCommerce-Lösung door2shop erweitert und so ein vollständiger Artikel- und Zubehörshop betrieben werden. Neben einer B2B-Anwendung ermöglichen verschiedene Zahlungsmodule auch B2C-Anwendungen. Die mobile Lösung für Ersatzteilkataloge ist die direkt mit einem QR- oder NFC-Code verlinkt, so dass eine Maschine via Kamera oder durch einen nahen Kontakt sofort identifiziert werden kann. Der richtige Katalog wird dann mit den entsprechenden Varianten geöffnet und angezeigt. In Verbindung mit einer mobilen Dokumentationslösung, mit der Dokumente aus Publishing-Systemen wie TIM 4.0 der FCT AG mobil dargestellt werden, ist so ebenfalls eine komplett durchgängige Publikation möglich.

Anzeige

door2solution software, Klosterneuburg, Tel. +43 2243/21816, www.door2solution.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Smartphone-App

Risiken besser beurteilen

Die kostenfreie App Mobile Safety Inspector Pasmsi von Pilz unterstützt Nutzer mobiler Endgeräte bei Risikobeurteilungen. In vier übersichtlichen Kategorien lassen sich Berechnungen vornehmen, darunter Risikoeinschätzung, Ermittlung des erreichbaren...

mehr...

Produktionssysteme

Auch das Engineering wird mobil

Die Mitglieder des Sendler\Circle IT-Forums rechnen in den nächsten Jahren mit einer deutlich stärkeren Nutzung von Engineering-Apps auf mobilen Endgeräten – überwiegend aber einer konsumtiven Nutzung, sprich zum Lesen und Anschauen.

mehr...

Deep Learning

MVTec-Seminarreihe für Machine Vision

MVTec Software startet ab Oktober 2018 eine neue Seminarreihe: Beim „MVTec Technology Day – Deep Learning” erhalten die Teilnehmer praxisrelevantes Wissen zur Nutzung von modernen Deep-Learning-Technologien in Machine-Vision-Anwendungen.

mehr...
Anzeige

Market

Mit KI zur Smart Factory

IT Unternehmen Resolto Informatik GmbH wird Teil der Festo Gruppe. Festo geht einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Smart Factory.  Damit geht Festo einen weiteren Schritt in Richtung Smart Factory.

mehr...

KI

Mythen über Künstliche Intelligenz

Die einen glauben, Künstliche Intelligenz werde in wenigen Jahren die Welt beherrschen; die anderen zweifeln daran, dass sie überhaupt existiert. IFS erläutert, warum die Wahrheit wie immer in der Mitte liegt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite