Digitaler Zwilling

Andrea Gillhuber,

Abläufe simulieren und analysieren

Dataface heißt die Industrial-Internet-of-Things-Anwendung von Elunic. Mittels eines digitalen Zwillings zeichnet die Software ein virtuelles Abbild einer Produktionsanlage und simuliert die Gesamtanlageneffektivität.

Produktionsanlage in Dataface. © Elunic

Der Bereich der künstlichen Intelligenz wird durch Predictive-Maintenance-Meldungen und die Anwendung von Machine-Learning-Algorithmen abgedeckt. Mithilfe dieser Lösung können etwa Rückschlüsse auf Produktionsgeschwindigkeit und auf die Anzahl der anstehenden Aufgaben gezogen werden. So lässt sich auch zeigen, wie die Rechte für komplette Anlagen, einzelne Personen, Gruppen oder Maschinen verwaltet werden. Ein integrierter Shop ermöglicht die automatische Nachbestellung von Ersatzteilen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Wettbewerbsfaktor Daten

Die Automatica brachte viele neue Eindrücke unter anderem in den Bereichen Mensch-Roboter-Kollaboration, Servicerobotik und Greiftechnik. Sie brachte aber auch neue Abläufe beim Visitenkartentausch mit sich.

mehr...
Anzeige

Datenanalyse

Die Datenqualität entscheidet

Eine hohe Datenqualität ist die Basis für erfolgreiche BI-ProjekteDer Einsatz von Business Intelligence (BI) gilt als Wettbewerbsvorteil, der über den langfristigen Erfolg eines Unternehmens entscheidet.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite