zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Hannover Messe 2019

Andreas Mühlbauer,

Wibu-Systems stellt hochverfügbaren Lizenzserver vor

Auf der Hannover Messe hat Wibu-Systems den neu entwickelten CodeMeter Triple Mode Redundancy (TMR)-Server vorgestellt, der für hohe Verfügbarkeit sorgt. Der leistungsstarke Server erlaubt die ununterbrochene Lizenznutzung auch während Lizenz-Updates. Serverausfälle oder Lizenznutzungsspitzen in Netzwerken bedeuten keine Unterbrechungen mehr.

Der CodeMeter TMR-Server sorgt für hohe Verfügbarkeit bei Einhaltung der gekauften Lizenzen. © Wibu-Systems

CodeMeter, die Technologie von Wibu-Systems für Schutz, Lizenzierung und Security, stellt Softwareherstellern und Herstellern intelligenter Geräte 23 unterschiedliche Lizenzmodelle zur Verfügung. Eines dieser Lizenzmodelle ist die Hochverfügbarkeitslizenz, für die der Anwender einen redundanten Lizenzserver nutzt, basierend auf dem 2-aus-3-Konzept. So ist die Verfügbarkeit der geschützten Software sichergestellt, falls ein Lizenzserver ausfällt.

Die neue Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass das ganze TMR-System als ein einziger Verbund läuft. Die komplexe Architektur sichert sowohl Hochverfügbarkeit als auch Schutz und Sicherheit vor Lizenzbetrug. Mit dem CodeMeter TMR-Server kann der Anwender sich auf sein eigenes Rechenzentrum mit einer bewährten, permanenten Konfiguration aus fünf Servern verlassen, die sich als virtuelle Maschinen betreiben lassen. Drei Lizenzserver arbeiten im Verbund. Solange zwei dieser drei Server verfügbar sind, können die Anwender die Lizenzen nutzen.

Als Schnittstelle zu den Clients wird ein neu entwickelter, doppelt vorhandener TMR-Server bereitgestellt, der von den Clients unter einer virtuellen IP-Adresse erreichbar ist.
Jede Lizenz wird mit einer speziellen Kennung, der TMR-ID, versehen. Die drei verschiedenen Lizenzcontainer, die CmContainer für die Lizenzserver, werden mit der CodeMeter License Central genauso einfach wie jede andere Lizenz erzeugt. Der TMR-Verbund verbindet dann hardwarebasierte oder softwarebasierte CmContainer mit gleicher Kennzeichnung zu einem virtuellen CmContainer.

Anzeige

Die beiden TMR-Server laufen aktuell auf Linux. Dahinter laufen drei CodeMeter-Server, die unter Linux oder Windows betrieben werden können. Die CodeMeter-Lizenzen sind nur auf den nachgelagerten TMR-Servern verfügbar. Das bedeutet, kein Anwender kann direkt auf die Lizenzen zugreifen. Ein möglicher Angreifer, der nur einen CmContainer mit einer einzelnen TMR-Lizenz besitzt, kann die TMR-Lizenz nicht benutzen. Der CodeMeter-Server verweigert die Nutzung einer einzelnen Lizenz mit einer TMR-ID, außer die Nutzung erfolgt korrekt innerhalb des TMR-Systems.

David Paine, Produktmanager für CmCloud und CodeMeter License Central, erläutert: „In Bereichen wie der Automobilindustrie würden fehlende Lizenzen zum Stillstand wichtiger Produktionslinien führen oder Entwicklungsabteilungen bremsen. Deswegen fordern und erwarten Anwender hochverfügbare Lizenzen. Beim Einsatz unseres CodeMeter TMR-Servers können sich die Anwender auf verfügbare Lizenzen verlassen, auch wenn ein einzelner Server ausfallen sollte. Der TMR-Verbund ist eine kompakte Architektur, die schnell und sicher eingerichtet werden kann. Softwarehersteller müssen ihre Software nicht anpassen, sondern nutzen einfach die neue Hochverfügbarkeitslizenz. Dies geht einfach mit unserer neuesten CodeMeter License Central oder unserem High-Level-Programmier-API.“

Wibu Systems auf dem Kongress "OT meets IT"

Der Kongress "OT meets IT" findet am 28. und 29. Mai 2019 in Darmstadt statt. © WBM

Mehr über Security in der Industrie erfahren Sie auf unserem Kongress "OT meets IT" vom 28. bis 29. Mai 2019 in Darmstadt. Oliver Winzenried, CEO und Vortand von Wibu-Systems, wird hier einen Vortrag halten.

Vortrag: Effiziente Schutzmechanismen gegen Manipultion und Cyberangriffe

Wann: 29. Mai 2019, 16:30 Uhr

Wo: Best Western Plus Plaza, Darmstadt

Weitere Informationen und Anmeldung: www.ot-meets-it.de

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Low-Cost-Applikation

4- bis 5-Achs-Roboter aus Kunststoff

Neue Ansätze für Low-Cost-Automatisierung zeigte Igus auf der diesjährigen Hannover Messe: Das „Rohboter“-Konzept besteht aus einen Robolink-DC-Gelenkarm aus Kunststoff sowie einem Marktplatz-Modell, das den Anwendern online dabei hilft, die für sie...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Sicherheitsbremsen

Schwerpunkt liegt auf Robotik

Mayr Antriebstechnik hat mit der Roby-servostop-Baureihe kleine, leistungsstarke Sicherheitsbremsen im Programm. Sie sind mit ihrer kompakten Bauform und dem geringen Gewicht auf die Anforderungen der Robotik zugeschnitten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite