Konnektivitätsplattform

Andreas Mühlbauer,

Sicherheit industrieller Kontrollsysteme erhöhen

Das PTC-Unternehmen Kepware stellt die neueste Version der industriellen Konnektivitätsplattform KepServerEX Version 6.5 vor. Damit verbessert das Unternehmen die Sicherheit industrieller Kontrollsysteme (Industrial Control System, ICS) und gibt Kunden Werkzeuge und Best Practice-Beispiele an die Hand, die Defense-in-Depth-Programme unterstützen.

Alle Industrieunternehmen müssen ihre Kontrollsysteme schützen.

KepServerEX Version 6.5 ist für bestehende Benutzer mit gültigen V5- und V6-Lizenzen kostenlos verfügbar. Die neue Versionenthält umfassende Richtlinien zur sicheren Bereitstellung, einen besseren Schutz von Projektdateien, eine erweiterte Passwortkonfiguration und andere aktualisierte Sicherheitskomponenten.

Um die Zusammenarbeit mit Kunden im Bereich Cyber-Security zu stärken, führt PTC in Verbindung mit der neuen Software-Version ein „Shared Responsibility Model“ ein. Dieses Modell definiert den Rahmen, in dem PTC und seine Kunden zusammenarbeiten können, um die Sicherheit von Implementierungen zu erhöhen.

Abwehrstrategien entwickeln sich weiter

„In der heutigen Sicherheitslandschaft ist der Druck auf alle Industrieunternehmen groß, ihre Betriebsnetze zu sichern. Jüngste Verstöße unterstreichen den wachsenden Bedarf an sich ständig weiterentwickelnden Strategien, Taktiken und Werkzeugen zur Abwehr“, sagt Kathleen Mitford, Executive Vice President Products bei PTC. „Durch die Etablierung des Shared Responsibility Models können wir direkt mit unseren Kunden zusammenarbeiten, um Sicherheitsprobleme von Industrieunternehmen jeder Größe anzugehen. Wir sind bestrebt, unsere Produkte laufend mit neuen Sicherheitsfunktionen auszustatten und aktuelle Komponenten zu pflegen. So helfen wir Kunden, Schwachstellen und Cyber-Angriffe zu vermeiden.“

Anzeige

Um die Einführung von Best Practices für die Sicherheit zu fördern, enthält KepServerEX einen neuen, umfassenden Leitfaden für die sichere Bereitstellung. Dieser soll Anwendern helfen, Produktionsinstanzen so zu implementieren, dass Sicherheitsrisiken vermieden werden. Der Leitfaden enthält strategische Empfehlungen zur Verwendung sicherer Schnittstellen und der Konfigurations-API, zur laufenden Serverwartung, zur Installation, zu Maßnahmen nach der Installation und vieles mehr.

„PTC liefert Innovationen für besonders sicherheitsbedrohte Umgebungen. Wir verstehen die Herausforderungen unserer Kunden, die Sicherheit und Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu verbessern“, sagte Jeff Bates, Produktmanager bei PTC. „Mit KepServerEX Version 6.5 wollen wir unsere Kunden weiter dabei unterstützen, Sicherheitsrisiken in der Produktion zu reduzieren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

SCOPE-Veranstaltungsreihe

"OT meets IT" – die Serie

Am 16. und 17. Oktober laden wir von SCOPE Sie zu den ersten beiden Veranstaltungen der Serie „OT meets IT“ nach Darmstadt ein. Starten wird die Reihe mit der Veranstaltung „Vernetzung und Kommunikation“ am 16.Oktober und wird fortgesetzt am 17....

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Security

Cybersicherheit für die Industrie 4.0

Das Industrial Internet of Things (IIoT) befeuert die Heterogenität von Systemen und Geräten innerhalb von Unternehmen. Damit wächst die potenzielle Angriffsfläche für Cyberattacken. Denn egal ob Produktions-straße, IoT-Gerät oder Roboter; alles ist...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CyberArk

5 Tipps gegen Insider-Bedrohung

Damit Insider-Bedrohung frühzeitig erkannt und unterbunden werden kann, helfen einfache Tipps, wie beispielsweise das Sichern von Anmeldedaten oder die Befugnisse der Accounts einzugrenzen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite