Starter-Kit für Blockchain-Sicherheit

Andreas Mühlbauer,

Blockchain-Transaktionen schützen

Infineon Technologies bietet FinTechs und Blockchain-Designern mit dem Blockchain Security 2Go Starterkit die Möglichkeit, schnell und einfach hardwarebasierte Sicherheit in ihre Systeme zu integrieren.

Blockchain Security 2Go Starterkit von Infineon Technologies. © Infineon

Das Starter-Kit enthält fünf NFC-Smartcards mit Sicherheitschips, die Kryptofunktionen für verschiedene Blockchain-Anwendungen bieten. Zusätzlich wird eine Open-Source-Android-App für Ethereum inklusive Smart-Contract-Beispiele bereitgestellt.

Die NFC-Smartcards helfen, schnell und einfach erste Prototypen für Blockchain-Anwendungen zu entwickeln. Mit Security Tokens können Benutzer ihre individuellen öffentlichen und privaten Schlüssel erzeugen, sich mit ihrer PIN authentisieren und ihre Daten und digitalen Transaktionen signieren. Alle Benutzerdaten lassen sich im Sicherheitschip speichern. Das Blockchain Security 2Go Starterkit ist ab dem ersten Quartal 2019 erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Cebit

Blockchain auf der Cebit

Die Cebit widmet sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig den großen neuen Themen der Digitalisierung im Bereich der Wirtschaft. Neben künstlicher Intelligenz ragt die Blockchain als Highlight ganz weit heraus.

mehr...

Additive Fertigung

3D-Druck wird Blockchain ready

Als Druckerhersteller für hochpräzise additiv hergestellte Metallbauteile integriert die 3D MicroPrint GmbH als Erster die SAMPL Technologie in ihre Anlagen. Zusammen mit Fraunhofer ENAS, der PROSTEP AG, consider it, NXP und der Universität Ulm wird...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite