1 von 9

Supersportwagen – Porsche verzeichnet Rekordjahr

Bild: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Im Jahr 2015 lieferte Porsche weltweit genau 225.121 Fahrzeuge aus, ein Plus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr (189.849). Die Sportwagen-Ikone 911 wurde knapp 32.000 verkauft (+4 Prozent). Und das obwohl in diesem Jahr ein Modellwechsel ansteht, denn Ende Januar 2016 kommt der neue 911 auf den Markt. Mit mehr als 80.000 ausgelieferten Autos avancierte der SUV Macan bereits im ersten Jahr seiner vollen Verfügbarkeit zum gefragtesten Porsche. Dicht dahinter folgt der Cayenne (73.119). Macan und Cayenne erreichten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zweistellige Wachstumsraten. Der Cayman legt mit einem Plus von 1% leicht zu. Die Modelle Panamera und Boxster blieben hinter dem Niveau des Vorjahres. Grund dafür ist der anstehende Modellwechsel, von dem Porsche ein erneutes Wachstum in 2016 erwartet. Die Modelle Boxster und Cayman firmieren künftig als Baureihe 718 und rücken technisch und optisch weiter zusammen. Stärkster Einzelmarkt war 2015 erstmals China: Dort lieferte Porsche 58.009 Fahrzeuge aus. Gegenüber 2014 entspricht dies einem Plus von 24%. Die USA sind mit 51.756 Fahrzeugen und einem Zuwachs von 10% an zweiter Position. Der europäische Markt wuchs um 24% auf 75.354 Einheiten. Deutschland ist dort mit insgesamt 28.953 ausgelieferten Fahrzeugen (+ 21%) der stärkste Einzelmarkt.

1 von 9