Vakuumhebegeräte

Steigender Bedarf

an Vakuumhebetechnik entsteht derzeit bei der Herstellung von Rotoren für Windenergieanlagen. Hersteller Aero-Lift hat seine Vakuumhebegeräte eigens für den Energiesektor angepasst und optimiert. Sie ermöglichen beispielsweise das effiziente Handling von Glasfaser- elementen für die Rotorblattproduktion oder großformatigen Stahlplatten für die Herstellung von Turmsegmenten.

Speziell für die Fertigung von Windkrafttürmen hat das schwäbische Unternehmen die Tragfähigkeit seiner Vakuumheber erhöht, um damit Rotorblätter und überdimensionale Flügelelemente mit einem Gewicht von bis zu zehn Tonnen oder auch großformatige Stahlbleche mit bis zu 40 Tonnen zu heben. Die Schwerlasthebegeräte nehmen die Elemente auf und transportieren sie horizontal an ihren innerbetrieblichen Bestimmungsort. Sie sind so flexibel konstruiert, dass damit die unterschiedlichsten Blechgrößen gehoben werden können. Auch die hochwertigen Fiberglaselemente, die unter anderem für den Bau von Windkraftanlagen verwendet werden, können mit den spezifisch entwickelten Sondergeräten des Unternehmens sicher transportiert werden.
Alle Vakuumhebegeräte von Aero-Lift verfügen über ein eigens entwickeltes Überwachungssystem, das für ein hohes Maß an Sicherheit sorgt: Bei einem Abfall des Vakuumlevels ertönt ein akustisches Signal und eine rote Warnlampe leuchtet auf. So ist ein sicherer Arbeitsablauf garantiert.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebedruckblock

Gleichmäßig senken

Die größte Herausforderung beim Anheben von Maschinen und anderen schweren Lasten, die aufgrund ihrer Bauart oder der Einbausituation nur komplett angehoben werden dürfen, ist meist die sichere und gleichmäßige Durchführung insbesondere bei...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Hebe- und Förderanlagen

Einzeln geführte Arme

Wie eng das Thema Beschichtungstechnik mit Materialfluss-Fragen verknüpft ist, zeigt ein aktuelles Projekt von Vollert Anlagenbau. Der Spezialist für bodengeführte und flurfreie Förderanlagen mit Nutzlasten bis 50 Tonnen realisierte eine...

mehr...
Anzeige

Brückenkrane

Zwei Schiffe voller Kraft

In Mülheim an der Ruhr produziert die Hatec Gruppe Maschinenteile und Pumpen aus Stahl für Kunden in Anlagenbau, Industriemontage und Schifffahrt. Das Unternehmen verlagert derzeit seine Fertigung in eine neue Werkshalle.

mehr...

Hebetechnik, Krankomponenten

Wenn es eng wird

In vielen Produktionslandschaften sind Krane wichtige Kompo- nenten des innerbetrieblichen Materialflusses. In einigen Branchen geht es gar nicht ohne sie. Beispielsweise in Betrieben der galvanischen Industrie, wo sie die verschiedenen Prozess-...

mehr...
Anzeige

Portalkrane

Beweglich in Budapest

Portalkrane für Bauarbeiten einzusetzen, ist grundsätzlich keine neue Idee. Aber auf einer historischen Brücke? Noch dazu einer gekrümmten Brücke mit Steigung und eingeschränkter Belastbarkeit? Das war nicht nur für den ungarischen Kranbauer GD eine...

mehr...

Ex-geschützte Krantechnik

Geballtes Fachwissen

rund um das Thema explosionsgeschützte Hebe- und Krantechnik bietet die neue Broschüre aus dem Hause Stahl Crane Systems. Als weltweit führender Hersteller explosionsgeschützter Krantechnik hat das Unternehmen in das nützliche Werk seine über 100...

mehr...

Anschlagsystem

Turmbauten zu Lande

sind eine Spezialität von HTS Hydraulische Transportsysteme. Das Unternehmen entwickelt und produziert in Deutschland Transport- und Hebetechnik für den innerbetrieblichen Schwerlastverkehr und stellt seit dem Jahr 2000 auch das WKA-System für die...

mehr...