Kunstharz-Mischanlagen

Die mächtigen Flügel

von Windkraftanlagen werden meist aus GFK oder Kohlefaser im Halbschalen-Sandwich-Verfahren gefertigt. In fast jeder Phase der Rotorblatt-Produktion werden Kunstharze verwendet, zu deren Verarbeitung vielfach die Dosier- und Mischanlagen von Tartler eingesetzt werden.

Im Modell- und Formenbau verbreitet sind die Anlagen Nodopox 200 (Epoxies) und Nodopur VS AR (PU). Bei der Verarbeitung großer Mengen überzeugen sie als wirtschaftliche Systemlösungen. Die Nodopox 200 pumpt Kunstharz und Härter aus 200-Liter-Gebinden, mischt nach programmierten Rezepturen und appliziert über einen beweglichen Mischkopfgalgen. Die Nodopur VS AR hat eine Nachfüllstation für 200-Liter-Fässer und eine automatische Volumenstrom-Regelung.

Für die Herstellung der Rotorblatt-Halbschalen setzen die Hersteller unterschiedliche Verfahren ein: Bei der Infusionstechnik werden trocken verlegte GFK- oder Kohlefaser-Matten in der Form unter Vakuum oder mittels Resin Transfer Moulding mit Harz getränkt. Auf diese Aufgaben abgestimmt ist die Dosier- und Mischanlage Nodopur VS. In der Vakuum-Infusion verarbeitet sie Volumen von bis zu 60 Liter Kunstharz minütlich (Dosierverhältnisse 100:10 bis 10:100). Sie hat eine Siemens-Steuerung und eine automatischen Volumenstrom-Regelung.

Ein anderes Verfahren ist die Pregpreg-Methode, bei der die Formen mit zuvor mit Kunstharz benetzten Fasermatten ausgekleidet werden. Dafür entwickelte Tartler eine 2K-Inhouse-Komplettlösung, mit der der Hersteller seine Prepregs selbst fertigen kann. Die Anlage rollt die vorgewählten Matten ab, zieht sie ein, tränkt sie mit einer Harzmatrix und stellt sie für die Verarbeitung bereit. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mischer

Kräftig durchgemischt

werden Werkstoffe mit den kontinuierlichen Mischern GCM von Gericke. Die Baureihe wurde jetzt mit ausziehbaren, schnell reinigbaren Modellen Typ GCM EBC weiterentwickelt. Der Vorteil von kontinuierlichen Mischern liegt auf der Hand: Kontinuierliche...

mehr...

Mischgerät

Ich bin eine Mischung

und die ist ziemlich…, naja lecker vielleicht nicht unbedingt, aber gewiss zweckmäßig und mit dem neuen Mischgerät KWM-F/W-200 auch noch preisgünstig, weil exakt gemischt. Und das hat was für sich bei der Herstellung von stabilen und homogenen...

mehr...

Klebstoffmischanlagen

Jeder Handgriff

muss sitzen, wenn in großer Höhe die 80 Meter langen Flügel mit dem Rotor einer Windkraftanlage verbunden werden. Die Monteure müssen sich darauf verlassen können, dass alle Schrauben und Gewinde halten.

mehr...

Pulverproduktionsanlage

Kompliziertere Rezepturen

und immer mehr Additive und ständig neue Produkte – die Betreiber von Pulverproduktionsanlagen stehen heute vor komplexen Aufgaben. Um es mit diesen Herausforderungen aufnehmen zu können, bedarf es flexibler Anlagenkonzepte wie etwa des...

mehr...
Anzeige

Service und Wartung

Effizientes Ersatzteilmanagement

Fehlende oder falsche Ersatzteile sind der häufigste Grund für Zweitanfahrten im technischen Kundendienst. Dies schlägt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit und Servicekosten nieder und beeinflusst die First-time-fix-rate eines Unternehmens.

mehr...
Anzeige

Service und Wartung

Effizientes Ersatzteilmanagement

Fehlende oder falsche Ersatzteile sind der häufigste Grund für Zweitanfahrten im technischen Kundendienst. Dies schlägt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit und Servicekosten nieder und beeinflusst die First-time-fix-rate eines Unternehmens.

mehr...

Leichtbau

Die Mobilität von morgen

Längst geht es im Leichtbau nicht mehr allein darum durch ein niedrigeres Fahrzeuggewicht Nutzlasten zu erhöhen und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Dank Konzept-Leichtbau eröffnen sich neue Möglichkeiten.

mehr...