Getriebeendschalter

Pitch und Yaw

sind zwei Begriffe, die den Getriebebauern der Windkrafttechnik was sagen sollten: Im Bereich der Pitch Verstellung ist eine genaue Positionsüberwachung der Stellung der Flügel notwendig. Dies wird in der Regel durch den Einbau von Getriebeendschaltern mit integrierten hochauflösenden absoluten multiturn Drehgebern realisiert. Da kleine Wege und Übersetzungen aufgelöst werden, ist hierbei ein hochpräzises Getriebe des Getriebeendschalters nötig. Weiterhin ist eine runde Bauform zweckmäßig um den Getriebeendschalter entsprechend in die Pitch Antriebseinheit, beziehungsweise das Rotorblatt zu integrieren.

Im Gegensatz dazu werden in der Yaw Verstellung (Azimutverstellung) eckige Bauformen eingesetzt, wobei die Getriebeendschalter dazu dienen, um eine genau Position der Gondel zu erfassen und Kabelverdrillung zu verhindern. Die Rotation der Gondel wird überwacht und im Bedarfsfall wird die Bewegung nach einer Richtung blockiert, um den Abriss der herunterhängenden Kabel im Turm zu verhindern.

Der Getriebeendschalter wird meist mit dem Zahnkranz der Gondel bzw. der Flügel über ein speziell angefertigtes Antriebsritzel verbunden. Die Schutzart von IP 65 und Cold Climate Ausführungen bis – 40°C lässt den Einsatz auch unter den widrigsten Bedingungen zu. Anbieter solcher Getriebeendschalter ist Meyer Industrie Electronic in Lengerich. Das Unternehmen stellt auf der Husum Wind Energie auf Stand E 11 aus. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehgeber

Lagerlos für enge Räume

Was tun, wenn selbst für Miniaturdrehgeber hinsichtlich Bautiefe kein Platz mehr da ist und der zur Verfügung stehende Einbauraum begrenzt ist? Welches rotative Messsystem passt hier noch rein? Dafür hat Kübler seine lagerlosen Drehgeber entwickelt.

mehr...

Absolutdrehgeber

Andocken mit System

Die hochpräzisen magnetischen Absolutdrehgeber der IXARC-Serie von Posital sind jetzt auch mit CANopen-Schnittstellen verfügbar. Diese neue Interface-Option ergänzt die bereits vorhandenen SSI, EtherNet/IP, EtherCAT, Powerlink, Profibus DP und...

mehr...

Drehgeber

Flexibel und kosteneffizient

Kurze Regelzyklen sowie hohe Auflösung und Zuverlässigkeit – genau diese Eigenschaften machen die optischen Sendix 5873 Singleturn Drehgeber von Kübler in der Version Motor-Line zur idealen Lösung für Direktantriebe.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Baumer bietet neue Varianten

Baumer hat die flexible und wirtschaftliche Drehgeber-Familie Optopulse EIL580 erweitert und zusätzliche Varianten mit den Anbauformen Euro-Flansch B10 und Quadratflansch vorgestellt. Die inkrementalen Drehgeber der Reihe basieren auf einem...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Drehgeber

Flexibel im Bereich Motion Control

Magnetische Wirkprinzipien im Zusammenspiel mit einzigartiger Signalauswertung, unterstützt von leistungsstarken Mikrocontrollern: Das macht die neuen Drehgeber von Ifm Electronic zu einer echten Alternative zu traditionellen optischen Drehgebern.

mehr...