Werkstattwagen

Darf es mehr sein?

Um einige entscheidende Zentimeter in die Breite gewachsen ist die neue Rollwerkbank von Gedore. Daraus ergeben sich Vorteile für die Unterbringung langer Werkzeuge. Die dürfen dann auch ordentlich Gewicht mitbringen, denn das Schwerlast- Fahrwerk (ver)trägt jede Menge Kilogramm. SCOPE-Redakteur Michael Stöcker stellt die Neuheit vor.

Im Stillstand liegt die Tragkraft der neuen Werkbank bei 700 Kilogramm.

Wer Gedore kennt, der weiß, dass das traditionsreiche Unternehmen neben seinen zahlreichen Werkzeugen ein umfangreiches Sortiment für Werkstatt-Einrichtungen zu bieten hat. Dazu gehören immer schon diverse Werkzeugwagen in unterschiedlichen Größen und Ausführungen, die sich auch gut als mobile Servicestationen innerhalb der Produktionslogistik nutzen lassen. Werkzeugkästen, Taschen und Truhen runden diesen Teil des sehr umfassenden Portfolios ab.

Die Rollwerkbänke der Baureihe 1504 gehören zu den Premium-Produkten aus dem Hause Gedore. Ab April dieses Jahres bietet der deutsche Hersteller diese ausgesprochen robuste Rollwerkbank auch in einer großen XL-Ausführung an. Das bedeutet vor allem: Der Schubladenblock fällt um 140 Millimeter breiter aus als beim vergleichbaren Standardmodell. Das zieht ganz praktische Vorteile nach sich. Nicht allein die Arbeitsfläche der mobilen Werkbank ist dadurch in die Breite gewachsen. Die oberste Schublade bietet aufgrund ihrer Breite von nunmehr 1.050 Millimeter auch ausreichend Platz für extrem lange Werkzeuge oder für sechs 1/3-Module aus dem Modulsystem des Herstellers, das es ermöglicht, alle Schubladen optimal auszunutzen – und die Werkzeuge rutschsicher und ordentlich in Modulschalen unterzubringen. Wie es sich für ein Qualitätsprodukt made in Germany gehört, sind sämtliche Schubladen der Rollwerkbank voll ausziehbar sowie nach individuellen Gesichtpunkten mit den im Lieferumfang enthaltenen (!) Längs- und Querteilern unterteilbar. Außerdem sind die Schubladen mit jeweils 40 Kilogramm belastbar; die unterste Schublade sogar mit satten 60 Kilogramm. Da bringt man also schon einiges an Werkzeug unter! Dabei verhindert die bewährte Einhandbedienung der Schubladen mit ihrer Sicherheitsverriegelung stets das ungewollte Öffnen der Schubladen während des Schiebens.

Anzeige

Fahrwerk (v)erträgt auch schweres Werkzeug

Damit die neue XL-Werkbank selbst bei voller Beladung mobil bleibt, erhielt sie ein rollengelagertes Schwerlastfahrwerk. Und das ist gut so! Denn nichts ärgert im betrieblichen Alltag mehr als eine rollende Werkbank, die nicht richtig rollt, weil der Hersteller das Fahrwerk zu schwach ausgelegt hat. Zwei Lenkrollen mit Durchmessern von 125 Millimeter und zwei Bockrollen mit Durchmessern von 200 Millimeter sorgen dafür, dass sich die Werkbank leichtgängig manövrieren lässt. Dabei sind die beiden Lenkrollen mit Totalfeststellern ausgerüstet, so dass sie zuverlässig geparkt werden kann. So wird auch ein unkontrolliertes Wegrollen – so etwas braucht während der Arbeit niemand – vermieden. Durchdachtes Detail: Wenn die Feststeller gelöst sind, schützt eine besondere Kantung die Ferse vor schwerwiegenden Verletzungen.

Die Arbeitsfläche der Rollwerkbank ist mit einer mehrfach verleimten Multiplex-Schichtholzplatte aus Buche ausgestattet - nichts anderes erwartet der Profi. Deren Oberfläche ist durch einen langlebigen Leinöl-Anstrich zusätzlich geschützt. Die Arbeitshöhe der Bank orientiert sich mit 985 Millimetern an Kriterien der Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit. Besonders erwähnenswert: Die statische Tragkraft der Werkbank liegt bei stolzen 700 Kilogramm. Und im mobilen Einsatz ist sie immerhin noch mit 500 Kilogramm belastbar. Das sind prima Werte, die die XL-Werkbank zu einem robusten Helfer in der Werkstatt macht, auf dem sich auch mal ordentlich Last abstellen lässt.

Die Werkbank lässt sich mit einem Zylinderschloss zentral abschließen. Gedore liefert sie in der Hausfarbe Blau mit silberfarbigen Schubfächern und Türen. Und man darf sicher erwarten, dass auch die neue XL-Werkbank dem grundsätzlich hohen Qualitätsstandard des Unternehmens entspricht.

Michael Stöcker

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugwagen

Mobiler Stauraum

Hazet bietet mit seinen Material-, Montage- und Werkzeugwagen geordneten und beweglichen Stauraum für jede Profiausrüstung an. Seit Jahren bewährt sich dabei die Werkzeugwagenreihe Assistent 179, die jüngst durch einen Neuzugang mit der...

mehr...
Anzeige

Werkzeugwagen

Extrabreite Modelle

Werkzeughersteller Hazet hat seine Werkzeug-, Material- und Montagewagen der Baureihe Assistent 179 erweitert um die Modelle 179-7, 179XL-7, 179XXL-7 und 179TXXL-7.

mehr...
Anzeige