Wasserpumpenzange

Immer wieder neu ansetzen

Wer kennt das nicht: Beim Arbeiten mit der Wasserpumpenzange stellt man fest, dass man nicht die richtige Öffnungsweite getroffen hat. Zange also wieder runter vom Werkstück, neu einstellen – und hoffen, dass es jetzt passt. Das kann – vor allem in engen Arbeitsbereichen – richtig mühsam sein. Als Alternative bietet der Werkzeug-Hersteller Knipex nun eine Zange, die sich automatisch am Werkstück einstellt. Die Technik dieser Wasserpumpenzange ermöglicht den schnellen Wechsel auf unterschiedliche Werkstückgrößen: Zange anlegen, Griffe zusammendrücken, fertig. Ob Rechts- oder Linkshänder – mit einer Hand gelingt die passgenaue Einstellung automatisch und der Gelenkbolzen rastet sicher ein.

Auch unter erschwerten Bedingungen kann der Anwender Muttern mit einer Schlüsselweite von 10 bis 36 Millimetern und Rohre mit einem Durchmesser von 1/8 bis 1 ¼ Zoll sicher greifen – und hat die zweite Hand frei. Einmal selbsttätig am Werkstück festgeklemmt, rutscht die Zange nicht mehr ab und ermöglicht somit Kraft sparendes Arbeiten. Mit Hilfe des Verschlusshebels lassen sich die Griffe sicher verriegeln. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

GF Machining Solutions: Mikron MILL P 800 U

Die Mikron MILL P 800 U ist eine robuste und präzise 5-Achs-Fräslösung für Hochleistungsbearbeitungen, die dank ihrer starken und dynamischen Zerspanungsleistung und hohen Stabilität neue Maßstäbe in Sachen Präzision und Oberflächengüte setzt.

mehr...
Anzeige

Entmagnetisierung

Entmagnetisieren im Dauerbetrieb

Ob tonnenschwere Stahlträger oder Stifte, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind – wenn Werkstücke magnetisiert sind, können sie der sprichwörtliche Sand im Getriebe sein und einen Produktionsprozess lahmlegen oder zu fehlerhaften Produkten führen.

mehr...