Schleifbänder

Sehr steif

und robust ist die Polyester-Unterlage des neuen keramischen Schleifbandes Norton R929. Darüber hinaus zeichnet es sich durch die die Phenolharz-Bindung mit hohem Aktivfülleranteil sowie die Hochleistungs-Aluminiumoxid-Körnung SG aus. Besonders daran sind nicht nur die deutlich schärferen Schneidkanten, sondern auch die spezielle Mikrozersplitterung beim Schleifen. Denn dadurch bleiben die Schneidkanten länger scharf, und die Schleifbänder halten deutlich länger - bei aggressiverem und kühlem Schnitt mit hohem Abtrag.

Wenn es darum geht, Schleifwerkzeuge auf die jeweilige Anwendung hin zu optimieren und noch leistungsfähiger zu machen, ist Saint-Gobain Abrasives ein Trendsetter der Branche. Ein Beispiel sind die neuen Schleifbänder. „Bisher eingesetzte konventionelle Schleifbänder, zum Beispiel in der Automobil-, in der Luft- und Raumfahrtindustrie, im Werkzeugbau oder in Gießereien, brachten bis dato schon gute Ergebnisse“, so Bernd Wurst, Leiter Anwendungstechnik Deutschland. „Doch mit der neuen Hochleistungs-Aluminiumoxid-Körnung ist uns eine kühl schneidende Schleiflösung gelungen, die noch schneller schneidet, länger hält, weniger Anpressdruck und damit Energie benötigt als bisherige Schleifmittel in diesem Bereich. Damit sorgt unser Unternehmen für einen deutlichen Leistungsschub in der industriellen Bearbeitung von Backstand-Anwendungen auf Metall einschließlich wärmeempfindlicher Legierungen sowie für manuelle Schleif- operationen auf Inconel oder Edelstahl.“

Anzeige

R929-Schleifbänder gibt es als Feilen- sowie als Gewebeschleifbänder in den verfügbaren Korngrößen P36, 40, 50, 60, 80 und 120. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schleifband

Für den letzten Schliff

Oftmals als finaler Bearbeitungsschritt eingesetzt, kommt dem Präzisionsfinishen eine besondere Bedeutung am Ende einer langen Produktionskette zu, da hier unter anderem die endgültige Oberflächenqualität des Produkts bestimmt wird.

mehr...

Schleifmittel

Performance-Schub

Mit der neuen Winter Aeon-Technologie will der Schleifmittelhersteller Saint-Gobain Abrasives galvanisch beschichtete Diamant- und CBN-Werkzeuge deutlich leistungsfähiger machen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

CFK-Schleifscheiben

CFK für Schleifwerkzeuge

Dank der Winter-CarbonForce-Technologie ist es dem Schleifmittelhersteller Saint-Gobain Abrasives möglich, gegenüber bisher üblichen Schleiftools mit Stahlgrundkörpern nun sehr groß dimensionierte und deutlich leichtere Schleifwerkzeuge herzustellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...