Montagetechnik

Beschichtete Spannbacken

Das hört sich zuerst unspektakulär an, bietet aber handfeste Vorteile in der Praxis, betonen die Spanntechnik-Spezialisten von Allmatic. Denn das zuverlässige Spannen von Werkstücken mit Maschinenschraubstöcken ist die Voraussetzung für eine problemlose Bearbeitung. Um hier eine Leistungssteigerung zu bekommen wurden bisher als gängige Methoden eine Riffelung der Spannbacken, Spannbacken mit Spitzen (so genannter Grip) oder auch ein formschlüssiges Spannen (das Werkstück erhält Einprägungen im Zehntelmillimeterbereich, in die dann die „Zähne“ der Prägespannbacken greifen) favorisiert. Spannbacken mit Riffelung zeigen jedoch sehr unterschiedliche Wirkungen bei verschiedenen Werkstoffen. Dies gilt auch für Spannbacken mit Spitzen. Beim formschlüssigen Verfahren muss Backe und Werkstück mit einer entsprechenden Prägung beziehungsweise „Zähnen“ versehen werden.

Als ein neues, leistungssteigerndes Verfahren bietet Allmatic nun Spannbacken mit einer Hartmetall-Beschichtung an. Durch diese Hartmetallbeschichtung „steigt der Reibfaktor auf das 1,5 - 1,8-fache und erhöht damit entsprechend die Haltekraft (FH)“. Weitere Vorteile der beschichteten Spannbacken seien unter anderem ihre Verschleißfestigkeit, eine konstante Schichtdicke und eine ebene Oberfläche. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige