Hallenheizung

Andreas Mühlbauer,

Wärme zugfrei verteilen

Vor allem aufgrund der niedrigen Investitions- und Betriebskosten zählen deckenmontierte Dunkelstrahler wie die von Vacurant zu den Favoriten als Heizung von Industriehallen und Werkstätten.

Deckenmontierte Dunkelstrahler zählen zu den Favoriten als Heizung von Industriehallen und Werkstätten. © Vacurant

Die direkte Befeuerung mit Erdgas macht den Bau einer Heizzentrale und ein Rohrnetz für Heizwasser überflüssig.

Dunkelstrahler temperieren die Halle gleichmäßig ohne Zug und ohne Staubaufwirbelung – wichtig für Elektrowerkstätten und feinmechanische Betriebe. Die Strahler lenken die Wärme dorthin, wo sie gebraucht wird. Da der Thermik-Luftstrom entfällt, entsteht kein verlustreicher Wärmestau im Dachbereich. Die Halle kühlt auch nicht schlagartig aus, wenn die Tore geöffnet werden, denn die Wärme ist im Baukörper gespeichert. Für Verkehrsbauten und Logistikhallen mit über 4 m Raumhöhe ist das besonders vorteilhaft, ebenso für kleinere Objekte der urbanen Logistik.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizungssanierung

Strahlungsheizung in Industriehallen

Betagte Industriehallen und Werkstätten sind meist schlecht gedämmt und warmluftbeheizt . Die Heizung zieht, wirbelt Staub auf und erzeugt einen verlustreichen Wärmestau unter dem Hallendach. Abhilfe schafft eine Strahlungsheizung mit modernen...

mehr...

Infrarot-Hallenheizungen

„Wie ein Eisklotz“

Mit Infrarot-Heizungen lässt sich in Hallen und Hangars viel Energie einsparen. Die Systeme haben einen hohen Wirkungs- grad, erreichen schnell ihre Heizleistung und verfügen über mehrstufige Steuerungen mit Einschaltoptimierung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Hallenheizungen

„Innovationen in der Pipeline“

Wer sich heute für energiesparende und umweltfreundliche Hallenheizungstechnik interessiert, kennt seinen Namen: Thomas Kübler – Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Kübler GmbH in Ludwigshafen. Sein Unternehmen ist spezialisiert auf die...

mehr...
Anzeige

Anwenderbericht

Trotz Krise investiert

Mitten im Krisenjahr 2009 beauftragte Eiffel Deutschland Stahltechnologie die Erneuerung der kompletten Hallen- und Bürobeheizung am Standort Hannover. Ein Investitionsvolumen von 600.000 Euro. Zum ersten Mal in diesem Umfang wurde H.Y.B.R.I.D....

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EnEV-Broschüre

In Kraft getreten

ist bereits seit Januar 2009 das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG). Es schreibt vor, dass der Wärmeenergiebedarf eines Neubaus zu einem gewissen Anteil – je nach Energiequelle bis zu 50 Prozenz – aus erneuerbaren Energien wie...

mehr...