Schmierstoffe

Mara Hofacker,

Hochleistungs-Schleiföle für anspruchsvolles Schleifen und Fräsen

Die Herstellung von Zahnrädern und Getrieben verzeiht keine Fehler: Jeder Makel mindert die Leistungsfähigkeit, jede Ungenauigkeit im Werkstück beeinträchtigt die zuverlässige Kraftübertragung massiv. Für Fertigungsbetriebe ist daher die Auswahl des richtigen Kühlschmierstoffs ein entscheidender Baustein.

Die Hochleistungs-Schleiföle rhenus CXS und rhenus CXS eco sind für alle Vollformschleifoperationen von Verzahnungs- und Profilteilen geeignet. © Adobe Stock / Herrndorff

Mit Rhenus CXS und Rhenus CXS eco stellt der Schmierstoffhersteller Rhenus Lub Anwendern die passenden Hochleistungs-Schleiföle zur Verfügung. Die Hochleistungs-Schleiföle der Rhenus-CXS-Familie tragen zu einer exakten, zuverlässigen und überaus wirtschaftlichen Bearbeitung bei. Dadurch sind sie wie gemacht für anspruchsvolles Verzahnungs-, Zahnflanken- und Profilschleifen sowie nahezu alle Fräsoperationen. Rhenus CXS basiert dabei auf einem hochwertigen Hydrocrack-Öl und ist unter vielen Anwendern im Fertigungsprozess bereits fest etabliert. Nun erweitert Rhenus Lub die Produktfamilie um einen alternativen Ansatz: Rhenus CXS eco zeichnet sich im Gegensatz zu Rhenus CXS durch ein gänzlich synthetisches Basis-Öl aus.

Für Meinhard Kiehl, Direktor Marketing bei Rhenus Lub, stellt dies eine logische Konsequenz dar: „Immer mehr Anwender bevorzugen Produkte auf Grundlage zukunftsfähiger GTL-Technologie. Mit Rhenus CXS eco können wir ihnen jetzt auch das passende Hochleistungs-Schleiföl bieten, das vollständig auf eine Synthese-Basis setzt. Wichtig dabei: Welche Präferenz Anwender auch haben – sie entscheiden sich mit Rhenus CXS und Rhenus CXS eco in beiden Fällen für sehr leistungsstarke und qualitativ hochwertige Produkte, die sich für sie rentieren.“

Anzeige
Verbesserte Produktionsqualität von Verzahnungs- und Profilteilen durch hohe Kühl- und Spülleistung der Rhenus-CXS-Produktreihe. © Rhenus Lub

Hohe Kühl- und Spülleistung

Die Schleiföle der CXS-Familie überzeugen durch ihre hohe Kühl- und Spülleistung. Das verbessert die Produktionsqualität von Verzahnungs- und Profilteilen deutlich und verhindert Schleifbrand effektiv. Sowohl die Werkstückqualität als auch die eingesetzten Werkzeuge profitieren hiervon, denn dank des hervorragenden Spülvermögens bleiben Werkzeugmaschinen sauber und Werkzeugstandzeiten werden gleichzeitig verbessert. Selbst unter vollständiger Ausnutzung der Maschinenbelastbarkeit arbeiten die Schleiföle absolut zuverlässig. Das erhöht die Produktionsauslastung ohne abfallende Qualität und senkt die Prozesskosten.

Rhenus CXS eco geht als neuestes Mitglied der CXS-Familie sogar noch einen Schritt weiter, denn die Kombination aus synthetischem Grund-Öl und der besonderen Rhenus-Formulierung sorgt für zusätzliche Vorteile. Mit einem hohen Flammpunkt von fast 200 Grad Celsius reduziert sich das Brandrisiko deutlich, was sich sehr positiv auf die Arbeits- und Produktionssicherheit auswirkt. Ebenfalls profitieren Anwender durch einen geringen Verdampfungsverlust von reduziertem Verbrauch und können nicht nur hochkomplex, sondern vor allem kosteneffizient schleifen.

Standardmäßiger Arbeitsschutz, universeller Einsatz

Gut zu wissen: Rhenus CXS und Rhenus CXS eco sind nach modernsten Arbeits- und Umweltschutzstandards entwickelt. Eingestuft in WGK 1, werden Anwender nicht nur durch eine sehr gute Hautverträglichkeit bestmöglich geschützt – die leistungsstarken Bearbeitungsöle erfüllen auch alle erforderlichen nationalen und internationalen gesetzlichen Bestimmungen und sind deshalb weltweit einsetzbar.
Darüber hinaus unterstützt die Rhenus-CXS-Reihe Anwender universell. Beide Schleiföle wurden für die Bearbeitung von niedrig und hoch legierten Stählen – sowohl im weichen, vergüteten als auch gehärtetem Zustand – entwickelt. Freigegeben für KAPP-Formschleifmaschinen, eigenen sich Rhenus CXS und Rhenus CXS eco ebenso für das Schleifen auf Reishauer, Gleason-Pfauter, Junker, Höfler und weiteren Maschinen. Die Hochleistungs-Schleiföle sind zudem auf allen Zahnflankenschleifmaschinen einsetzbar und ebenfalls zum Fräsen von Zahnrädern geeignet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kompaktfiltersystem

So tickt Präzision

Neben Uhrmachern arbeiten in der Uhrenmanufaktur vor allem Ingenieure, die im Schulterschluss mit dem Handwerk alte Techniken durch moderne Fertigungsverfahren zeitgemäß interpretieren. Grundlage jedes mechanischen Uhrwerks ist die Platine, die...

mehr...

Feinstfilter

Schleiföl fein gesäubert

Für hochwertige Schleifergebnisse ist die Feinstreinigung der Schleiföle unerlässlich. Dieses Aufgabengebiet innerhalb der Hartmetall-, HSS- und neuerdings auch Gussbearbeitung ist die Domäne des modular aufgebauten Filters Micro Pur von Knoll...

mehr...

Filtrationsanlage

Sauberes Schleiföl

Die Investition in die richtige Feinstfiltrationsanlage für KSS kann die Weichen stellen für eine günstigere und qualitativ hochwertige Werkzeugproduktion. Der Filterhersteller Vomat aus Treuen stellt dazu die FA Reihe zur Verfügung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spezialschleiföl

Gut geschmiert

Ein Spezialschleiföl mit niedriger Viskosität soll besonders der Metall verarbeitenden Industrie für bessere Leistungen sorgen. Dort ist der Bedarf nach einem Produkt mit vielseitigen Eigenschaften wie hohem Spülvermögen, leistungsstarker...

mehr...

Schmieröle

Besser synthetisch

Als Grundflüssigkeiten für Metallbearbeitungsschmierstoffe werden noch immer zu circa 65 bis 70 Prozent Mineralöle verwendet. Es gibt aber auch gute Alternativen zu Mineralölen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierungskampagne

Rhenus Lub ausgezeichnet

Schmierstoffhersteller Rhenus Lub gehört zu den Gewinnern der bundesweiten Kampagne „We do digital“ der Organisation der Industrie- und Handelskammern (IHK), bei der herausragende Erfolgsgeschichten rund um die Digitalisierung prämiert wurden.

mehr...