Elektrowerkzeuge

Fein erweitert Select-Programm

Fein hat seine Maschinenauswahl für das Select-Programm um weitere 12- und 18-Volt-Maschinen sowie neue oszillierende Elektrowerkzeuge erweitert. Sind bereits Akku-Elektrowerkzeuge von Fein im Einsatz, können neue Solomaschinen auch mit vorhandenen Akkus und Ladegeräten betrieben werden.

Das Select-Programm von Fein umfasst 22 verschiedene Elektrowerkzeuge.

Der Vorteil: Solomaschinen sind bis zu 60 Prozent günstiger als Produktsets mit Akku und Ladegerät.

So umfasst das Select-Programm nun 22 verschiedene Elektrowerkzeuge. Neu dabei sind die 12-V-Akku-Schrauber, die laut Anbieter hohe Drehzahlen, optimale Drehmomente sowie ein abnehmbares Bohrfutter bieten. Für unterschiedliche Bohr- und Schraubanwendungen gibt es vier Modelle: einen 4-Gang-Bohrschrauber, zwei 2-Gang-(Bohr-)Schrauber sowie einen Schlagschrauber. Ergänzt wird das Sortiment für metallbearbeitende Unternehmen durch den neuen Akku-Gewindebohrer mit 18 Volt. Er bohrt Gewinde von M2 bis M10 in einem Arbeitsgang, wobei ein integriertes Wendegetriebe die Drehrichtung der Bohrspindel automatisch umkehrt.

Die Sologeräte können mit einem der fünf Akku-Starter-Sets kombiniert werden: Für Elektrowerkzeuge mit 12 Volt gibt es Akku-Packs mit 2,5 Ah Kapazität. Für 18-Volt-Elektrowerkzeuge stehen vier Akkus von 2 bis 5 Ah zur Auswahl. Die Sets beinhalten jeweils zwei Lithium-Ionen-Akkus sowie ein Ladegerät. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fein feiert Jubiläum

Die Handbohrmaschine wird 120

Schon gewusst? Fein hat 1895 die elektrische Handbohrmaschine und damit das erste Elektrowerkzeug der Welt erfunden. Im Jubiläumsjahr erzählt das schwäbische Traditionsunternehmen die Geschichte von 120 Jahren Bohren, wagt einen Blick in die Zukunft...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige