zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Solarstrom gewinnen

Am Mittwoch beginnt die Intersolar Europe

Die Intersolar Europe und die ees Europe zeigen vom 10. bis 12. Juni in München neue Technologien und Produkte zum Thema Photovoltaik und Solarstrom. Die Intersolar Europe Conference informiert zudem über die aktuellen Trends im „Smart Home“ und der Intersolar Award sowie der ees Award zeichnen die innovativsten Entwicklungen aus.

Die Intersolar Europe in München öffnet in diesem Jahr vom 10. bis 12. Juni ihre Pforten. Bild: Solar Promotion GmbH

Die Einspeisevergütung für Solarstrom sinkt kontinuierlich. Eine eigene Photovoltaik-Anlage zu errichten, lohnt sich daher zunehmend vor allem für den Eigenverbrauch. In erster Linie machen die in den vergangenen Jahren deutlich gesunkenen Preise für Solarmodule Sonnenstrom vom eigenen Dach sowohl für Privatverbraucher als auch Unternehmen attraktiv. Die Installation von Solarmodulen ist allerdings nur der erste Schritt auf dem Weg zu einer unabhängigen Energieversorgung. Das volle Potenzial lässt sich erst mit zusätzlichen Komponenten in intelligenten Systemen ausschöpfen.

Energiespeicher oder Wärmepumpe: An das gesamte System denken

Wer die Eigenversorgung mit Solarstrom in Betracht zieht, sollte das gesamte System im Blick haben. Dazu gehören zum Beispiel Energiespeicher. Mit ihnen lässt sich überschüssige Energie vorrätig halten für Zeiten, in denen die Sonne nicht scheint, aber Strom gebraucht wird. Der Besitzer eines Stromspeichers macht sich somit zeitweise vom Stromnetz unabhängig. Auch Wärmepumpen, die z. B. Erd- oder Umweltwärme zur Raumheizung und Warmwasserbereitung nutzen, lassen sich mit einer Photovoltaik-Anlage verbinden. Der für den Betrieb der Wärmepumpe notwendige Strom lässt sich teilweise mit einer PV-Anlage erzeugen, die gleichzeitig auch noch das eigene Elektroauto aufladen kann. Mit moderner Regeltechnik lassen sich die verschiedenen Energiequellen und Verbraucher optimal steuern – ein erster Schritt auf dem Weg zum Smart Home.

Anzeige

Wer den erzeugten Strom nicht vollständig selbst verbraucht oder hohe Überschüsse erzielt, kann den Strom auch direkt an einen Letztverbraucher verkaufen oder unter Einschaltung eines Direktvermarkters professionell vermarkten lassen.

Netzinfrastruktur und Verbrauchssteuerung im Wandel

Auf der Intersolar Europe Conference widmen sich zwei Veranstaltungen den Neuentwicklungen rund um dezentrale Stromerzeugung und Eigenverbrauch. Unter dem Titel „Smart Ideas in a Smart Energy Infrastructure“ diskutieren Vertreter lokaler Energieversorger, Netzbetreiber und weiterer Dienstleister mögliche Auswirkungen der zunehmenden dezentralen Stromerzeugung in Photovoltaikanlagen. Im Fokus stehen dabei unter anderem dezentrale Energiespeichersysteme und Smart Grids (Mittwoch, 10.06., 14 Uhr im ICM, Raum 13 B).

Die Entscheidung, wann und wie wir unseren selbst erzeugten Strom nutzen, steht im Zentrum der Diskussionsrunde mit dem Titel „Smart Future: The Fascinating Sides to Intelligent Homes“. Der Blick richtet sich hier auf online-basierte Anwendungen, mit denen sich Stromfluss und Energieverbrauch in Ein- und Mehrfamilienhäusern so steuern lassen, dass die Umweltbelastung möglichst gering und die wirtschaftlichen Vorteile möglichst groß sind (Mittwoch, 10.06., 16 Uhr im ICM, Raum 13 B).

Auszeichnung für die innovativsten Produkte und Lösungen

Die Grundlage für neue intelligente Systeme sind zukunftsweisende Produkte und Lösungen. Einen Überblick über die technologischen Entwicklungen weltweit bieten die Intersolar Europe und die parallel stattfindende ees Europe, die internationale Fachmesse für Batterien, Energiespeichersysteme und innovative Fertigung vom 10. bis 12. Juni. Wegweisende neue Produkte und Lösungen der beiden Messen werden in verschiedenen Kategorien mit dem Intersolar AWARD und dem ees AWARD ausgezeichnet.

2014 wurde in der Kategorie „Photovoltaik“ unter anderem ein Steuerungsmodul der SMA Solar Technology AG prämiert, das in Photovoltaik-Diesel-Hybridsystemen den Kraftstoffverbrauch senkt. In der Kategorie „Solare Projekte in Europa“ wurde neben anderen Projekten die Strom- und Wärmeversorgung eines Schul- und Sportzentrums ausgezeichnet, die von der GOLDBECK Solar GmbH umgesetzt wurde. Ausschlaggebend war hier die intelligente Verbindung von Photovoltaik-Anlage und Blockheizkraftwerk. Beim „ees AWARD“ zählte zu den Preisträgern ein Energiespeicher von ViZn Energy Systems, der durch seine konsequent ökologische Ausrichtung überzeugte.

Auch 2015 werden die Trends der Technologien und Märkte weltweit die Einreichungen zu den Awards prägen: Neue Solarzellendesigns und die Optimierung von Modulen steigern in Zukunft die Leistung von PV-Anlagen. Weltweit werden immer mehr und größere PV-Anlagen errichtet und neue Anforderungen an Energiemanagement und Systemintegration verlangen nach intelligenterer Technik und flexiblen Energiespeicherlösungen. Vor diesem Hintergrund freuen sich die Veranstalter und Partner der Messen auch 2015 auf spannende neue Technologien aus aller Welt.

Intersolar Europe in München

Zusammen mit der Intersolar Europe Conference und einem umfangreichen Rahmenprogramm findet die internationale Leitmesse der Solarbranche Intersolar Europe vom 10. bis 12. Juni 2015 auf dem Gelände der Messe München statt. 2015 erwarten die Veranstalter rund 1.000 Aussteller und über 40.000 Besucher aus aller Welt. Parallel zur Intersolar Europe wird auch zum zweiten Mal die Fachmesse electrical energy storage (ees) stattfinden, die sich der Batterie- und Energiespeichertechnik widmet.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Solarpark

10-MW-Anlage in El Paso

Nicht umsonst trägt die texanische Metropole El Paso nahe der Grenze zum Nachbarstaat Mexiko den Beinamen Sun City: An mehr als 300 Tagen im Jahr scheint an diesem Ort die Sonne. Auf diese unermüdliche solare Kraft setzt auch das dortige Unternehmen...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...

Photovoltaik-Lösungen

Nachhaltige Energieerzeugung

Als diversifizierter Hersteller zeigte Eaton auf der Intersolar sein Portfolio an Photovoltaik-Lösungen. In diesem Jahr stellten Eaton und das vor kurzem übernommene Unternehmen Cooper Industries gemeinsam ihr Engagement unter Beweis.

mehr...
Anzeige

Intersolar 2013

Fresnel-Kollektoren

Fresnel-Kollektoren konzentrieren mit Hilfe von Spiegeln Sonnenstrahlen auf ein Absorberrohr und erzeugen so thermische Energie im Bereich von 100 bis 400 °C. Die Kollektorsysteme lassen sich modular über einen weiten Leistungsbereich einsetzen.

mehr...

Solar-Module

Gemäß PAS2050-Standard

Der CO 2 -Fußabdruck gilt als Indikator für die Umweltfreundlichkeit von Produktdesign, Fertigung, Qualitätskontrolle und Logistik. Die ET Solar Group, einer der führenden Anbieter im Bereich Solar und Photovoltaik, gibt die Auszeichnung seiner...

mehr...

System-Stabilitäts-Verordnung

Nachrüstung begonnen

Mit der Umsetzung des ersten Auftrags im Rahmen der vom Gesetzgeber vorgegebenen 50,2 Hertz-Umrüstaktion hat das Unternehmen SMA Solar Technology begonnen. Das Unternehmen wird rund 900 Photovoltaikanlagen eines Netzbetreibers in Süddeutschland...

mehr...

High-Efficiency-Module

Mehr Licht!

Module, die aufgrund von Antireflex-Glas, hochtransparenter Einbettungs-Folie und speziellen Zellverbindern das Sonnenlicht noch effizienter nutzen, führt Aleo Solar ein. Mit dem verwendeten Antireflex-Glas gelangt aufgrund einer dünnen Beschichtung...

mehr...